Browse Source

Strukturtest Benutzerhandbuch: installation windows

master
Namigator 9 months ago
parent
commit
722aeb2c9a
17 changed files with 613 additions and 56 deletions
  1. +1
    -1
      README.md
  2. +5
    -0
      docs/Beitragen/index.md
  3. BIN
      docs/Benutzerhandbuch/images/WieMitNeo-NeoVars.png
  4. BIN
      docs/Benutzerhandbuch/images/neo_winxp_kbdneo.jpg
  5. +6
    -28
      docs/Benutzerhandbuch/index.md
  6. +82
    -0
      docs/Benutzerhandbuch/installation.md
  7. +113
    -0
      docs/Benutzerhandbuch/kbdneo.md
  8. +303
    -0
      docs/Benutzerhandbuch/neovars.md
  9. +55
    -0
      docs/Benutzerhandbuch/vorteile.md
  10. BIN
      docs/Downloads/kbdneo32.zip
  11. BIN
      docs/Downloads/kbdneo64.zip
  12. BIN
      docs/Downloads/kbdneo_ahk.exe
  13. BIN
      docs/Downloads/neo20.exe
  14. +35
    -23
      docs/todo.md
  15. +7
    -1
      mkdocs.yml
  16. +5
    -2
      overrides/assets/stylesheets/extra.css
  17. +1
    -1
      overrides/overrides/home.html

+ 1
- 1
README.md View File

@ -8,7 +8,7 @@
## Änderungen direkt Über gitea
Auf den Dokumentationsseiten befindet sich ein <svg xmlns="http://www.w3.org/2000/svg" viewBox="0 0 24 24" width="1em"><path d="M20.71 7.04c.39-.39.39-1.04 0-1.41l-2.34-2.34c-.37-.39-1.02-.39-1.41 0l-1.84 1.83 3.75 3.75M3 17.25V21h3.75L17.81 9.93l-3.75-3.75L3 17.25z"></path></svg> Knopf, über den die Seite im Gitea Editor geändert werden kann. Die Dokumentation wird automatisch neu gebaut, wenn Änderungen im master branch eingehen.
Auf den Dokumentationsseiten befindet sich ein <svg xmlns="http://www.w3.org/2000/svg" viewBox="0 0 24 24" width="1em"><path d="M20.71 7.04c.39-.39.39-1.04 0-1.41l-2.34-2.34c-.37-.39-1.02-.39-1.41 0l-1.84 1.83 3.75 3.75M3 17.25V21h3.75L17.81 9.93l-3.75-3.75L3 17.25z"></path></svg> Knopf, über den die Seite im Gitea Editor geändert werden kann. Die Dokumentation wird automatisch neu gebaut, wenn Änderungen im master branch eingehen und kann unter https://mkdocs.neo.uber.space/ eingesehen werden.
## Selber bauen


+ 5
- 0
docs/Beitragen/index.md View File

@ -11,6 +11,11 @@
* Gittea wird genutzt, hub mirrort nur; github account kann genutzt werden (oauth)
* Umgang mit git?
* Issues als Frage/Vorschlagplatform; Tags/Template
### Treiber
!!! warning "Todo/Notes"
* Informationon über Entwicklung der Treiber: [Treiber Know How](https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/wiki/TreiberKnowHow)
* Wikieintrag: [Treiber/NeoVars](https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/wiki/TreiberKnowHow%2FNeoVars)
### Dokumentation


BIN
docs/Benutzerhandbuch/images/WieMitNeo-NeoVars.png View File

Before After
Width: 385  |  Height: 293  |  Size: 6.5 KiB

BIN
docs/Benutzerhandbuch/images/neo_winxp_kbdneo.jpg View File

Before After
Width: 1280  |  Height: 800  |  Size: 147 KiB

+ 6
- 28
docs/Benutzerhandbuch/index.md View File

@ -8,30 +8,6 @@
* Ähnlicher alter Wikieintrag: [Optimierungskriterien](https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/wiki/Neo3%2FOptimierungskriterien)
* Ähnlicher alter Wikieintrag: [Paradigmen](https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/wiki/Paradigmen)
## Vor- und Nachteile
!!! warning "Todo/Notes"
* Ähnlicher alter Wikieintrag: [Vorteile von Neo](https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/wiki/VorteileVonNeo)
## Installation
!!! warning "Todo/Notes"
* Ähnlicher alter Wikieintrag: [Neo einrichten](https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/wiki/Neo-einrichten)
* Ähnlicher alter Wikieintrag: [Treiber-Know-How](https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/wiki/TreiberKnowHow)
### Windows
### Mac
### Linux
### Andere
!!! warning "Todo/Notes"
* BSD?
* Android (OTG/bluetooth?)
* Iphone? (s.o.)
## Die Ebenen
!!! warning "Todo/Notes"
@ -67,25 +43,27 @@
* Ähnlicher alter Wikieintrag: [Ärgernisse für Umsteiger](https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/wiki/Ärgernisse-für-Umsteiger)
## Compose und Tote Tasten Diakritische Zeichen
## Zeichen
### Compose und Tote Tasten Diakritische Zeichen ###
!!! warning "Todo/Notes"
* Ähnlicher alter Wikieintrag: [Tote Tasten und Compose](https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/wiki/Compose)
* Diakritische Zeichen
## Typografie
### Typografie ###
!!! warning "Todo/Notes"
* Ähnlicher alter Wikieintrag: [Typografie mit Neo](https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/wiki/Typografie-mit-Neo)
* Ähnlicher alter Wikieintrag: [Leerzeichen](https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/wiki/Leerzeichen)
* Ähnlicher alter Wikieintrag: [Striche](https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/wiki/Striche)
## IPA
### IPA ###
!!! warning "Todo/Notes"
* Ähnlicher alter Wikieintrag: [IPA mit Neo](https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/wiki/IPA-mit-Neo)
## Fraktursatz
### Fraktursatz ###
!!! warning "Todo/Notes"
* Ähnlicher alter Wikieintrag: [Fraktursatz](https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/wiki/Fraktursatz)

+ 82
- 0
docs/Benutzerhandbuch/installation.md View File

@ -0,0 +1,82 @@
# Neo einrichten
!!! warning "Todo"
Nur Kopie der alten Texte, bitte sichten/aktualisieren.
Links anpassen
Nachdem du dich ein wenig mit Neo beschäftigt und ein paar Erfahrungsberichte gelesen hast und dir über alle Vor- und Nachteile von Neo im Klaren bist, bist du nun bereit, auf Neo umzusteigen und es dafür zunächst einzurichten. Auch wenn du natürlich die Möglichkeit hast, Neo „nur mal kurz“ auszuprobieren, empfehlen wir dir eher, dich ganz bewusst für oder gegen einen Umstieg auf Neo zu entscheiden und dann auch dabei zu bleiben.
Keine Panik: Das Einrichten ist einfacher, als die Länge dieser Seite befürchten lässt. Diese Seite dient als Überblick und Einstieg in die einzelnen Anleitungen. Da Neo auf verschiedenen Systemen eingerichtet werden kann, gibt es für jedes System eine eigene Anleitung.
Die im folgenden Absatz verwiesenen Anleitungen sind möglichst ausführlich geschrieben.
## [Windows](../windows)
!!! warning "Todo"
* Hilfe per Chat/ML
Das Neo-Tastaturlayout ist standardmäßig nicht in Windows enthalten und muss manuell nachinstalliert werden. Dies kann derzeitig auf zwei verschiedenen Wegen durchgeführt werden. Welcher der richtige ist, hängt von den eigenen Bedürfnissen ab. Wichtig ist, dass Du vor allem eine Schriftart (z.B. [Deja-Vu](http://dejavu.sourceforge.net/wiki/index.php/Download) oder [Libertine](http://sourceforge.net/project/showfiles.php?group_id=89513)) installierst, die alle Neozeichen enthält. Diese sollte auch in den Anwendungen, die Du verwendest, eingestellt sein.
Auch unter Windows hat nicht jeder vollen Zugriff (Administrator-Rechte) auf den vor ihm stehenden Computer (beispielsweise in der Firma oder Universität). Es gibt ebenfalls einen portablen Treiber mittels *[Autohotkey](http://de.autohotkey.com/)* und einen systemweiten, genannt *kbdneo2*.
Bei Problemen hilft ein Blick in die unter [FAQ](../FAQ) stehende Liste der [bekannten Probleme unter Windows](../FAQ#Windows).
- **[NeoVars-Treiber](../neovars)**
Dieser Treiber ist in der Autohotkey-Skriptsprache geschrieben und eignet sich vor allen Dingen zum Ausprobieren bzw. für die kurzfristige Nutzung an fremden Rechnern, aber auch zur dauerhaften Installation ohne Administratorrechte. Zum Starten dieses Treibers reicht ein einfacher Doppelklick auf eine ».exe«-Datei aus.
- **[kbdneo-Treiber](../kbdneo)**
Mit diesem Treiber kann man Neo permanent auf seinem Rechner als »echtes« Tastaturlayout für alle Benutzer installieren. Dadurch wird eine bessere Systemintegration erreicht, allerdings benötigt man auch Administratorrechte.
- **[neo2-llkh-Treiber](https://github.com/MaxGyver83/neo2-llkh)**
Dieser Treiber benötigt weder eine Installation noch Administratorrechte. Man lädt nur eine ».exe«-Datei und eine Text-Datei für die Einstellungen herunter. Obiger Link zeigt auf das zugehörige GitHub-Repository. Darin ist auch eine README-Datei mit weiteren Infos enthalten.
!!! warning "Todo"
]lles ab hier …
## [Linux](https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/wiki/Neo-unter-Linux-einrichten) ##
Neo ist unter Linux schon dabei (seit 2006). Jedoch nicht immer die aktuellste Version: Teils nur Version 1.0, manchmal auch eine Testversion von Neo 2.
Da nicht jeder volle Zugriffsrechte (root-Rechte) auf seinem Linuxrechner (beispielsweise in der Firma oder Universität) hat, gibt es eine portable Version mittels *xmodmap* und eine systemweite mittels *setxkbmap*. Genaueres im Artikel [Neo unter Linux einrichten](Neo-unter-Linux-einrichten).
## [Mac OS X](Neo-auf-dem-Apple-Macintosh-einrichten) ##
Wer einen *schönen* Mac hat, möchte ihn auch *schön* und einfach bedienen. Dafür eignet sich Neo vorzüglich. Siehe [Neo auf dem Apple Macintosh einrichten](Neo-auf-dem-Apple-Macintosh-einrichten).
## [FreeBSD, OpenBSD, NetBSD](Neo-unter-FreeBSD-einrichten) ##
Eines der freiesten Betriebssysteme und an Universitäten nach wie vor verbreitet: FreeBSD. Und das sicherste System will auch sicher bedient werden: OpenBSD. Das portable NetBSD unterstützt Neo natürlich auch. Siehe [Neo unter BSD einrichten](Neo-unter-FreeBSD-einrichten).
## [Solaris/SunOS](Neo-unter-Solaris-einrichten) ##
Da Solaris ein unixoides Betriebssystem ist, lassen sich im wesentlichen die Linux-Treiber nutzen. Genauere Infos gibt es unter [Neo unter Solaris einrichten](Neo-unter-Solaris-einrichten).
## [Commodore 64](Neo-auf-dem-C64-einrichten) ##
Da nicht jeder das Geld für einen aktuellen Rechner hat, wurden sogar Treiber für immer noch verwendete Computer wie den [Commodore 64](http://de.wikipedia.org/wiki/Commodore_64) geschrieben. Eine Anleitung steht im Artikel [Neo auf dem C64 einrichten](Neo-auf-dem-C64-einrichten).
## [Android](Neo-unter-Android-einrichten) ##
Immer weniger Menschen (relativ gesehen) verwenden „echte“, große Computer (Desktop-Systeme oder Laptops). Glücklicherweise kann man auch direkt auf dem Telefon oder Tablet oder mit einer externen Tastatur an diesen Geräten mit Neo tippen, siehe [Neo unter Android einrichten](Neo-unter-Android-einrichten).
## Sonstiges
### [Neo immer und überall dabei per USB-Stick](Neo-für-unterwegs)
!!! warning "Todo"
* Wikieintrag: [Neo für unterwegs](https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/wiki/Neo-für-unterwegs)
Auf vielen Rechnern ist noch kein Neo vorhanden (Windows) oder nur eine veraltete Version (Linux). Mit der auf einen USB-Stick kopierten Portable-Version kann man auch auf solchen Rechnern mit Neo schreiben. Siehe dazu [Neo für unterwegs](Neo-für-unterwegs).
### [Neo schon beim Starten (Bootloader GRUB)](Neo-im-GRUB-einrichten)
Wer schon beim Starten seines Rechners mit Neo arbeiten möchte und nicht [LILO](http://de.wikipedia.org/wiki/LILO), sondern [GRUB](http://de.wikipedia.org/wiki/GRUB) verwendet, der hat es einfach: [Neo im GRUB einrichten](Neo-im-GRUB-einrichten).
### [Virtuelle Maschinen](Virtuelle-Maschinen)
Wird ein Betriebssystem in einer Virtuellen Maschine installiert, „konkurrieren“ die Tastaturbelegungen von Wirt und Gast miteinander. In den meisten Fällen ist die des Gastes entscheidend, weitere Infos und Problemlösungen gibt es unter [Virtuelle Maschinen](Virtuelle-Maschinen).

+ 113
- 0
docs/Benutzerhandbuch/kbdneo.md View File

@ -0,0 +1,113 @@
# <svg xmlns="http://www.w3.org/2000/svg" viewBox="0 0 24 24" width="1em"><path fill="currentColor" d="M3,12V6.75L9,5.43V11.91L3,12M20,3V11.75L10,11.9V5.21L20,3M3,13L9,13.09V19.9L3,18.75V13M20,13.25V22L10,20.09V13.1L20,13.25Z" /></svg> KBDNeo-Treiber
!!! warning "Todo"
Nur kopie der alten Texte, bitte sichten/aktualisieren.
Links anpassen
## Varianten ##
Generell wird der kbdneo-Treiber für alle empfohlen, die Administratorrechte besitzen.
* 32 bit-Windows: [kbdneo32.zip](/Downloads/kbdneo32.zip)
* 64 bit-Windows: [kbdneo64.zip](/Downloads/kbdneo64.zip).
Den ergänzenden AutoHotKey-Treiber gibt es hier:
* [kbdneo_ahk.exe](/Downloads/kbdneo_ahk.exe)
## Installer ##
Es gibt auch einen Installer, der kbdneo mit und ohne AHK-Erweiterung installieren kann.
* [Neo2.0_installer_beta](https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/raw/branch/master/windows/Neo2.0_setup.exe)
!!! warning "Achtung!"
Der hier zum Download angebotene Installationsassistent ist eine Beta-Version und kann noch Fehler enthalten. Der Installer wurde erfolgreich auf Windows XP 32bit SP3, Windows 7 32bit und 64bit getestet.
## Manuelle Installation ##
![Image](images/neo_winxp_kbdneo.jpg)
1. reg_backup.bat ausführen. Dies sichert einen bereits vorhandenen Schlüssel. Wenn der Schlüssel bislang noch nicht vorhanden war wird auch keine Sicherungsdatei angelegt.
1. kbdneo2.dll (Windowsversion beachten) nach `%SystemRoot%\system32\` (in der Regel `C:\Windows\system32\`) kopieren. Bei der 64-bit-Version *muss* dies mit einem 64-bit-Programm durchgeführt werden (z.B. mit dem Windows-Explorer)!
1. kbdneo2_install.reg ausführen.
1. Nach der Installation kann das in den Sprachoptionen Neo 2.0 ausgewählt werden: Dazu muss man die Systemsteuerung öffnen, unter »Regions- und Sprachoptionen« auf den Reiter »Sprachen«, hier auf »Details« klicken. Dann bei »Installierte Dienste« auf »Hinzufügen« klicken, unter »Eingabegebietsschema« »Deutsch (Deutschland)« und unter Tastaturlayout »Neo 2.0 ergnonomisch« auswählen und mit Ok bestätigen.
1. Es erscheint künftig eine Leiste (die sich auch neben die Icons rechts unten auf die Taskleiste minimieren lässt), in der man für das aktive Fenster die Tastaturbelegung umschalten kann. Windows merkt sich diese Einstellung Fenster-spezifisch! Also nicht wundern, wenn sich die Einstellung einmal *von alleine* ändern sollte. Damit alles funktioniert, siehe auch die Hinweise im Abschnitt [»Einschränkungen dieser Treiberversion«](#einschrankungen-dieser-treiberversion).
## Update auf aktuelle Version ##
Falls eine alte Version von Neo aktualisiert werden soll, so reicht es die kbdneo2.dll im Ordner `%SystemRoot%\system32\` mit der aktuellen Version zu überschreiben.
## Deinstallation ##
1. Das Layout in den »Regions- und Sprachoptionen« entfernen.
1. kbdneo2_uninstall.reg ausführen. Hierbei werden alle vorgenommenen Einträge in der Registry gelöscht.
1. Falls vorhanden die gesicherten Schlüssel zurückspielen (backup1.reg, backup2.reg und backup3.reg – soweit vorhanden – ausführen)
Je nach Windows-Version sind für die einzelnen Schritte Administrator-Rechte nötig.
## Einschränkungen dieser Treiberversion ##
1. Einige spezielle Funktionen lassen sich nicht belegen und sind deshalb nicht verfügbar. Dazu gehören leider die Pfeiltasten, Entf, Seite hoch/runter, Einfg, Pos1 und Ende.
1. Ein Einrasten von Modifiern ist treibertechnisch leider nicht möglich.
Diese Mängel werden durch einen speziellen AutoHotKey-Treiber behoben, der beim Anmelden ausgeführt werden sollte (ins Autostartverzeichnis kopieren):
* [kbdneo_ahk.exe](/Downloads/kbdneo_ahk.exe)
## Wie aktivieren unter Windows 10 ##
!!! warning "Todo"
Siehe Kommentare in [#490](https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/issues/490).
## Zwischen Neo und Qwertz wechseln ##
Mit der Tastenkombination Strg+Umschalt kann standardmäßig zwischen den installierten Tastaturlayouts umgeschaltet werden. In der Systemsteuerung können auch andere Alternativen (wie etwa Alt_Links+Shift) eingestellt werden. Dabei hat Strg+Shift den Nachteil, dass man beim wortweisen Markieren aus versehen das Layout wechselt kann. Eine weitere Möglichkeit ist, das Wechseln zu deaktivieren und jedem Layout eine eigene feste Kombination zu geben (z.B. Neo auf links_Alt+Shift+1 und QWERTZ auf links_Alt+Shift+2).
### Windows 7 (und Vista?) ###
Um andere Tastenkombinationen zu verwenden, kann man dies unter Windows 7 wie folgt einstellen:
Region und Sprache → Tastaturen und Sprachen → „Tastaturen ändern …“. Im neuen Fenster den Reiter „Erweiterte Tastatureinstellungen“ wählen und dort den Button „Tastenkombination ändern …“.
Hier ist zu beachten, dass Neo2 eine Deutsch-Variation ist, d.h. die Kombination für „Tastaturlayout wechseln“ ist einzustellen. Außerdem gilt ein Wechsel des Layouts nur für die Anwendung im Fokus. Alle anderen Anwendungen behalten ihr aktuelles Layout. Neue Anwendungen starten mit der eingestellten Standardsprache/Layout.
## Neo auf dem Benutzerkonto-Anmeldebildschirm verfügbar machen ##
Zu Beginn ein wichtiger Hinweis: **Notieren Sie sich, wie sie ihr Passwort mit dem geänderten Tastaturlayout eingeben müssen**, bevor Sie das Tastaturlayout auf dem Anmeldebildschirm ändern!.
### Windows Vista und Windows 7 ###
Windows Vista und 7 erlauben jedem Benutzer, die Regions- Sprachoptionen individuell anzupassen. Auf der Willkommensseite kann das aktuelle Tastaturlayout durch einen Klick auf »DE« bzw. das Tastatursymbol geändert werden.
Sollte Neo dort nicht zur Auswahl stehen, muss es erst zu den Systemkonten hinzugefühgt werden. Da der Zugriff auf Systemkonten beschränkt ist, sind hierfür Administratorrechte erforderlich.
**Für Vista:**
Startknopf → Systemsteuerung → Regions- und Sprachoptionen → Reiter »Verwaltung« → Schaltfläche »Zu reservierten Konten kopieren« → »Systemkonten« markieren → OK
**Für 7:**
Startknopf → Systemsteuerung → Zeit, Sprache und Region → Optionen → Reiter »Verwaltung« → Schaltfläche »Einstellungen kopieren«
Dort können nun die aktuellen Einstellungen auf das Systemkonto übertragen werden.
Ausführlich steht das ganze in der Windows-Hilfe unter dem Titel »Ändern des Tastaturlayouts« und »Anwenden von Regions- und Spracheinstellungen auf reservierte Konten«. Die Hilfe ist auch online verfügbar: ['für Vista'](http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Apply-regional-and-language-settings-to-reserved-accounts) und ['für 7'](http://windows.microsoft.com/de-AT/windows7/Apply-regional-and-language-settings-to-reserved-accounts)
### Windows NT 4.0/Windows 2000/WindowsXP ###
Führen Sie Registrierungseditor (regedt32.exe) aus.
Die folgende Registrierungsschlüsselstruktur enthält eine Liste der installierten Tastatur-Layout-Codes:
`HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Keyboard Layouts`
Nutzer sie hier die Suchfunktion, um den Code für den kbdneo herauszufinden (beispielsweise b0000407).
Navigieren sie nun zu dem folgenden Schlüssel: `HKEY_USERS\.DEFAULT\Keyboard Layout\Preload`
Legen sie hier die Reihenfolge fest, in der die Tastaturlayouts bei der Anmeldung Priorität bekommen sollen, beispielsweise:
```
1 = b0000407 (»Deutsch (NEO 2.0 ergonomisch)«)
2 = 00000407 (»German (Standard)«)
3 = 00000409 (English (American)«)
```
Starten Sie den Rechner neu und melden Sie sich in Zukunft mit NEO an.
Die Standardeinstellungen für das Tastaturlayout werden auch verwandt, wenn Sie ein neues Benutzerkonto erstellen.
Diese Anleitung basiert auf einem [Tutorial von Microsoft](http://support.microsoft.com/?kbid=138354).

+ 303
- 0
docs/Benutzerhandbuch/neovars.md View File

@ -0,0 +1,303 @@
# <svg xmlns="http://www.w3.org/2000/svg" viewBox="0 0 24 24" width="1em"><path fill="currentColor" d="M3,12V6.75L9,5.43V11.91L3,12M20,3V11.75L10,11.9V5.21L20,3M3,13L9,13.09V19.9L3,18.75V13M20,13.25V22L10,20.09V13.1L20,13.25Z" /></svg> AHK-Treiber (NeoVars)
!!! warning "Todo"
Nur Kopie der alten Texte, bitte sichten/aktualisieren.
Dieser Treiber ist in der Autohotkey-Skriptsprache geschrieben und eignet sich vor allen Dingen zum Ausprobieren bzw. für die kurzfristige Nutzung an fremden Rechnern, aber auch zur dauerhaften Installation ohne Administratorrechte. Zum Starten dieses Treibers reicht ein einfacher Doppelklick auf eine ».exe«-Datei aus.
## Installation ##
Einfach die Datei [neo20.exe](/Downloads/neo20.exe) herunterladen und irgendwo speichern (bspw. auf dem Desktop oder in dem Order »Eigene Dateien«). Nach einem einfachen Doppelklick auf diese .exe-Datei steht Neo in voller Funktionalität zur Verfügung! Das alles geht ohne Administrator-Rechte und ist auf jedem Rechner sofort ausführbar.
## Rückkehr zum alten Tastaturlayout ##
Um kurzzeitig zwischen Qwertz und Neo hin- und herzuwechseln, kann mit der Tastenkombination `Shift+Pause` das Skript pausiert bzw. wieder gestartet werden. Gleiches erreicht man auch über einen Doppelklick auf das rote/weiße Neo-Icon im Traybereich (bei der Uhr).
## Bildschirmtastatur ##
Mit der Tastenkominationen `M3+F1` (M3, auch Mod3, ist beim normalen Tastaturlayout `CapsLock` oder die `#` Taste links neben der Entertaste) erhält man eine graphische Zusammenfassung der Neo-Tastatur. Sie erleichert das Finden eines noch nicht so vertrauten Zeichens und hilft zudem beim Erlernen des Blindschreibens, da der Blick auf den Bildschirm und nicht auf die Tastatur gerichtet ist. Werden während der Anzeige der Tastatur verschiedene Modifier (`Shift`, `M3`, `M4`) oder Kombinationen gedrückt, so springt die Abbildung automatisch in die entsprechende Ebene.
Die Bildschirmtastatur wird direkt über der Taskleiste positioniert und inaktiv gestartet, d.h. der Eingabefokus verbleibt bei der laufenden Applikation. Sie kann durch erneutes Drücken von M3+F1 beendet werden; zudem überlagert sie standardmäßig alle alle anderen Fenster, was mit `M3+F8` ein- und ausgeschaltet werden kann.
## Spezielle Modi ##
Der AHK unterstützt mehrere spezielle Modi, die zur Laufzeit ein- und ausgeschaltet werden können und untereinander auch kombiniert werden können:
| Tastenkomination | Modus |
| :----------------: | ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- |
| `M3+Esc` | **Zurücksetzen der Tastatur**: Alle Modi-Einstellungen werden wieder rückgängig gemacht und die Tastatur wird wieder in den Normalzustand versetzt. |
| `M3+F6` | **QWERTZ-Belgungsvariante**: Die 1. und 2. Ebene wird auf das QWERTZ-Layout eingestellt. |
| `M3+F9` | **Lern-Modus**: Es werden mehrere Tasten deaktiviert, um den Nutzer beim Erlernen der von Neo angeboteten besseren Alternativen zu unterstützen. |
| `M3+F10` | **Ein-Hand-Modus**: Ermöglicht das bequeme Tippen ausschließlich mit der rechten Hand: Die Buchstaben unter der rechten Hand werden bei gedrückter Leertaste spiegelbildlich zu den Buchstaben unter der linken Hand. Ein Nebeneffekt ist, dass es somit beim Festhalten von Space keine wiederholten Leerzeichen mehr gibt. |
| `M3+F11` | **Lang-s-Tastatur**: Der [Fraktursatz](../#fraktursatz) mit dem langen s (ſ) wird |
| `M3+F12` | **Nordtast-Belegungsvariante**: Aktiviert die Nordtast-Belegung (zugunsten von [AdNW](../../Layouts/#adnw) aufgegeben). |
## Benutzerdefiniertes Layout ##
Zusätzlich zu den vorgegebenen Layouts besteht mittlerweile die Möglichkeit, ein eigenes Layout zu definieren, ohne den Treiber selbst ändern zu müssen. Dazu wird ein globaler Schalter in der Konfigurationsdatei definiert (siehe nachfolgenden Abschnitt), der die 33 Standardzeichen des Hauptfelds enthält (a-z, ä, ö, ü, ß, Punkt, Komma und Bindestrich). Dabei entspricht das erste Zeichen der ß-Taste auf Qwertz, danach die drei Hauptreihen von links nach rechts (obere Reihe, Grundreihe, untere Reihe) ohne die Akzent- oder Modtasten. Hier ein Beispiel für Neo2:
```
[Global]
customLayout="-xvlcwkhgfqßuiaeosnrtdyüöäpzbm,.j"
```
Ein weiteres Beispiel für [Bone](../../Layouts/#bone):
```
[Global]
customLayout="-jduaxphlmwßctieobnrsgqfvüäöyz,.k"
```
Das Layout ist beim Starten des Treibers aktiv (statt Neo2) und kann auch zu den anderen Modi gewechselt werden. Leider ist es momentan nicht möglich, anschließend wieder zum selbstdefinierten Layout zurückzukehren. Dafür muss der Treiber kurz beendet und neu gestartet werden.
## Globale Schalter für Fortgeschrittene ##
Zudem besteht die Möglichkeit, beim Starten des AHK-Treibers individuelle Anfangswerte für die globalen Schalter des Programms vorzugeben.
Dies geschieht über die Konfigurationsdatei `Neo2.ini` (diese muss im gebräuchlichen INI-Format vorliegen, also insbesondere ANSI-kodiert sein). Eine `Neo2.ini`, die alle Werte auf die Standardwerte »ändert«, sähe etwa so aus:
```ini
[Global]
; Im folgenden gilt (soweit nicht anders angegeben) stets Ja = 1, Nein = 0.
; Soll der Ein-Hand-Modus beim Programmstart bereits aktiviert sein?
einHandNeo=0
; Soll der Lern-Modus beim Programmstart bereits aktiviert sein?
lernModus=0
; Soll der Lang-s-Modus beim Programmstart bereits aktiviert sein?
LangSTastatur=0
; Soll CapsLock auch bei den Ziffern und Satzzeichen wirken?
striktesMod2Lock=0
; Soll beim Einschalten des Mod4-Locks eine Warnmeldung ausgegeben werden?
zeigeLockBox=1
; Soll das Aktivieren des Mod-4-Locks über das 3. Numpad-Light angezeigt werden?
UseMod4Light=1
; Sollen tote Tasten nicht am Bildschirm ausgegeben werden?
DeadSilence=1
; Sollen Cokos nicht am Bildschirm ausgegeben werden?
DeadCompose=1
; Die Cokos werden dynamisch aus einer lokalen Kopie des SVN erzeugt
dynamischesCompose=0
; Mit diesem Schalter ist es möglich, NeoVars direkt mit Nordtast oder ADNW zu starten
; 1 = Nordtast, 2 = ADNW
isNordtast=0
; Mit diesem Schalter ist es möglich, NeoVars direkt mit Qwertz zu starten
isQwertz=0
; NumLock ausschalten (nötig bei Notebooks und anderen Tastaturen mit integriertem Fn-Ziffernblock)
NumLockOff=1
; Ein benutzerdefiniertes Layout für den Start des Treibers festlegen
customLayout="-xvlcwkhgfqßuiaeosnrtdyüöäpzbm,.j"
```
Diese Datei muss manuell (etwa mit Notepad) in dem richtigen Verzeichnis innerhalb der Anwendungsdaten des aktuellen Nutzers angelegt werden: `%APPDATA%\Neo2\Neo2.ini` (Die `%AppData%`-Umgebungsvariable wird automatisch aufgelöst. Unter Windows 7 und Vista ergibt dies etwa das Verzeichnis
`C:\Users\%USERNAME%\AppData\Roaming\Neo2\Neo2.ini`
unter deutschem Windows XP hingegen das Verzeichnis
`C:\Dokumente und Einstellungen\%USERNAME%\Anwendungsdaten\Neo2\Neo2.ini`
usw.)
## Individuelles Zusatz-Skript ##
Sofern man NeoVars als AHK-Skript startet und nicht als vorcompiliertes .EXE, hat man die Möglichkeit, die Datei `Custom.ahk` im Neo2-Anwendungsdaten-Verzeichnis (siehe voriger Abschnitt) in den NeoVars-Start einzubinden. Über diesen Mechanismus kann man auf sämtliche Funktionen von AutoHotKey zugreifen und auch am Innersten von NeoVars Anpassungen vornehmen.
Man kann `Custom.ahk` beispielsweise benützen, um das Tastaturlayout permanent oder auch per Hotkey, den individuellen Wünschen entsprechend, änderbar zu machen. Im Anschluss ist ein Skript zu sehen, das die alternative MU-HP-Variante einrichtet und per Hotkey `M3+F8` zugänglich macht.
```ahk
; -*- encoding:utf-8 -*-
; NEO-MUHP
; (c) 2009 Matthias Wächter
CharProc__UHPt() {
global
; Custom Layout togglen
isUHP := !(isUHP)
if (isUHP) {
CharProc__UHP1()
if (zeigeModusBox)
TrayTip,NEO-MU-HP-Belegungsvariante,Die Belegungsvariante wurde aktiviert. Zum Deaktivieren`, M3+F8 druecken.,10,1
} else {
CharProc__UHP0()
if (zeigeModusBox)
TrayTip,NEO-MU-HP-Belegungsvariante,Die Belegungsvariante wurde deaktiviert.,10,1
}
}
CharProc__UHP1() {
global
; NEO-MU-HP-Tastaturbelegungsvariante aktivieren
ED12("010",1,"y","Y")
ED12("011",1,"o","O")
ED12("012",1,"a","A")
ED12("013",0,",","–")
ED12("014",1,"j","J")
ED12("015",1,"k","K")
ED12("016",1,"g","G")
ED12("017",1,"c","C")
ED12("018",1,"l","L")
ED12("019",1,"f","F")
ED12("01A",1,"x","X")
ED12("01E",1,"i","I")
ED12("01F",1,"u","U")
ED12("020",1,"e","E")
ED12("021",1,"h","H")
ED12("022",1,"p","P")
ED12("023",1,"d","D")
ED12("024",1,"t","T")
ED12("025",1,"n","N")
ED12("026",1,"r","R")
ED12("027",1,"s","S")
ED12("028",1,"ß","ẞ")
ED12("02C",1,"ü","Ü")
ED12("02D",1,"ö","Ö")
ED12("02E",1,"ä","Ä")
ED12("02F",0,".","•")
ED12("030",1,"q","Q")
ED12("031",1,"v","V")
ED12("032",1,"m","M")
ED12("033",1,"b","B")
ED12("034",1,"z","Z")
ED12("035",1,"w","W")
}
CharProc__UHP0() {
global
; NEO-MU-DK-Tastaturbelegungsvariante deaktivieren
ED12("010",1,"x","X")
ED12("011",1,"v","V")
ED12("012",1,"l","L")
ED12("013",1,"c","C")
ED12("014",1,"w","W")
ED12("015",1,"k","K")
ED12("016",1,"h","H")
ED12("017",1,"g","G")
ED12("018",1,"f","F")
ED12("019",1,"q","Q")
ED12("01A",1,"ß","ẞ")
ED12("01E",1,"u","U")
ED12("01F",1,"i","I")
ED12("020",1,"a","A")
ED12("021",1,"e","E")
ED12("022",1,"o","O")
ED12("023",1,"s","S")
ED12("024",1,"n","N")
ED12("025",1,"r","R")
ED12("026",1,"t","T")
ED12("027",1,"d","D")
ED12("028",1,"y","Y")
ED12("02C",1,"ü","Ü")
ED12("02D",1,"ö","Ö")
ED12("02E",1,"ä","Ä")
ED12("02F",1,"p","P")
ED12("030",1,"z","Z")
ED12("031",1,"b","B")
ED12("032",1,"m","M")
ED12("033",0,",","–")
ED12("034",0,".","•")
ED12("035",1,"j","J")
}
ActivateNEOMUHP() {
global
CP3F8 := "P__UHPt" ; M3+F8: Aktiviere/Deaktiviere NEO-MU-HP
IniRead,isMUHP,%ini%,Global,isMUHP,0
if (isMUHP)
CharProc__UHP1()
}
ActivateNEOMUHP()
```
!!! warning "Achtung"
Die hier verwendeten Funktionen erfordern umfangreiches Wissen rund um AutoHotKey und NeoVars. Weiters ist das hier dargestellte Skript nur lauffähig, wenn es als UTF-8-Datei abgespeichert wurde.
## Compose ##
Der NeoVars unterstützt grundsätzlich alle [Tote Tasten und Compose](../#compose-und-tote-tasten)-Kombinationen (»Cokos«), die in der Referenz stehen. Zusätzlich gibt es jedoch auch einige nützliche Cokos, die nur im NeoVars zur Verfügung stehen.
| Coko | Funktion |
| :--------: | ------------------------------------------- |
| ♫uu | Zeichen über den Unicode-Codepoint eingeben |
| ♫dd | Unicode-Codepoint eines Zeichens ermitteln |
| ♫uw | Wie mit Neo |
| ♫ro/♫RO | Römische Zahlen |
| ♫uc | Taschenrechner |
- **Zeichen über den Unicode-Codepoint eingeben**: `♫uu`
Dies ermöglicht die direkte Eingabe eines Unicode-Zeichens über seinen eindeutigen Unicode-Codepoint (anzugeben im Heximalsystem). Beispielsweise hat das Euro-Zeichen »€« den Codepoint `U+20AC` und kann infolgedessen über `♫uu20ac` erzeugt werden. Obwohl diese Eingabemöglichkeit recht umständlich ist (da man sich nur ungern Codepoints merken will), ermöglicht sie doch die Eingabe aller Unicode-Zeichen. Zudem ist diese Funktion sehr hilfreich, um einen vorgefundenen Codepoint in das entsprechende Zeichen zu verwandeln.
- **Unicode-Codepoint eines Zeichens ermitteln**: `♫dd`
Mit dieser Funktion kann der Unicode-Codepoint eines Zeichens ermittelt werden. Die Ausgabe erscheint in einem Ballon-TrayTip und wird im Heximalsystem ausgegeben. Beispielsweise ergibt `♫dda` die Ausgabe »U+0061«. Auch die höheren Ebenen werden unterstützt, so ergibt `♫ddε` den Codepoint »03B5«. Darüber hinaus wird jedoch nicht nur nur der Codepoint eines unmittelbar eingegeben Zeichens ausgegeben, sondern auch, wenn ein selteneres Zeichen über Compose eingegeben wird. So ergibt `♫dd♫ae` die Ausgabe »U+00E6«, den Codepoint von æ. Analog wird auch die Decodierung von Zeichen unterstützt, die mit Hilfe der toten Tasten eingegeben wurden.
- **Wie mit Neo**: `♫uw`
Vor dem Aufruf muss man das zu suchende Zeichen in der Zwischenablage haben, d.h. es beispielsweise im Browser markiert und mit `Strg+C` in die Zwischenablage kopiert haben. Sie zeigt nicht nur die Zusammensetzung der Cokos über die benötigten Zeichen an, sondern schlüsselt auch die dafür notwendigen Tastendrücke auf. Zusätzlich unterscheidet es auch zwischen echten Cocos und unerreichbaren, die aufgrund fehlender Direkteingabe nicht möglich sind. Sollten sich mehrere Zeichen im Clipboard befinden, wird nur für das erste Zeichen die mögliche Belegung ausgegeben.
![Image](images/WieMitNeo-NeoVars.png)
*Die Ausgabe für das Zeichen ≙*
- **Römische Zahlen**: `♫ro`
Der NeoVars ermöglicht die Eingabe römischer Zahlen über ihre dezimale Entsprechung. Beispielsweise ergibt `♫RO7` die Zeichenfolge ⅤⅠⅠ. Die Zahlen können sowohl über die Zahlenreihe, den Ziffernblock oder den Ziffernblock auf der 4. Ebene eingegeben werden. Der Abschluss der Eingabe über die Leer- oder Enter-Taste ist aus Gründen der Eindeutigkeit zwingend notwendig.
Die Ausgabe erfolgt je nach gewähltem Präfix als kleine (r) oder große (R) römische Zahl in ASCII- (o) oder Unicode- (O) Darstellung:
| Präfix | Beispiel (2009) | Beschreibung |
| :---: | :---: | -----------------------------: |
| ♫ro | mmix | Kleine Zahlen, ASCII-Umschrift |
| ♫Ro | MMIX | Große Zahlen, ASCII-Umschrift |
| ♫rO | ⅿⅿⅰⅹ | Kleine Zahlen, Unicode-Ziffern |
| ♫RO | ⅯⅯⅠⅩ | Große Zahlen, Unicode-Ziffern |
Es werden nur die »kanonischen« Abkürzungen verwendet, d.h. `♫RO1999` ergibt ⅯⅭⅯⅩⅭⅠⅩ und nicht ⅯⅠⅯ. Es wird jedoch der volle Zahlenbereich von 1 bis 399.999 unterstützt: Um sinnvoll über die »kanonische« 4000’er-Marke zu kommen, werden die Zeichen aus dem archaischen Unicode-Script verwendet. Da es zudem für 1.000 zwei Varianten gibt (Ⅿ vs. ↀ) und zugleich versucht wurde, einerseits konsistent archaisch zu sein, andererseits das gewohnte Ⅿ aber nicht verschwinden zu lassen, kommt es manchmal zu merkwürdigen Kombinationen (z.B. `♫RO`=4900=ↀↁⅭⅯ). Zu guter Letzt folgt hier noch ein Beispiel für die Erzeugung eine unüblich großen römischen Zahl: `♫RO87654`=ↇↂↂↂↁↀↀⅮⅭⅬⅠⅤ
- **Taschenrechner**: `♫uc`
Dieser integrierte Taschenrechner beherrscht die vier Grundrechnungsarten für Ganzzahl- und Dezimalarithmetik (ohne Potenzen). Infolgedessen muss man für einfache Berechnungen keinen Taschenrechner als extra Applikation bemühen, sondern kann sie »im Textfluss« eingeben. Je nach gewählten Präfix wird die Ausgabe unterschiedlich formatiert:
- `♫uc{Zahl}{Grundrechenzeichen}{Zahl}{Leertaste/Enter/IstGleich-Zeichen}`: Hier wird ausſchließlich das Ergebnis an die Applikation geschickt.
- `♫UC`: Die Eingabe ist genauso wie bei ♫uc, nur dass der ganze Vorgang ein »Echo« bekommt. Es erscheint also die ganze Berechnung in der Applikation und nicht nur das Ergebnis. Das abschließende {Leerzeichen/Enter/IstGleich}-Zeichen wird prinzipiell durch ein IstGleich-Zeichen ersetzt.
Hierzu ein paar Beispiele:
| Eingabe | Ausgabe |
| :-------------------: | ---------------: |
| ♫uc10*10= | 100 |
| ♫uc10.5*10.5\<enter\> | 110.250000 |
| ♫uC10-20\<enter\> | 10-20=-10 |
| ♫uC1/30000\<space\> | 1/30000=0.000033 |
Bislang kann man die eingegebenen Zahlen nicht korrigieren. Macht man einen Fehler, muss man von vorne beginnen und gegebenenfalls (bei `♫CC`) das bereits eingegebene Fragment selbst löschen. Abgesehen davon wird bei Dezimalzahlen die Anzahl der Nachkommastellen vom Skript vorgegeben (Standardwert: 6 Stellen).
## Automatischer Start ##
Bei Bedarf kann man sich eine Verknüpfung mit neo20.exe in den Autostart-Ordner im Startmenü legen, dann hat man die Belegung direkt nach der Anmeldung. In diesem Fall sollte man jedoch auch einen Umstieg auf den nativen [kbdNeo2-Treiber](#kdbneo-treiber) erwägen (der jedoch noch nicht vollständig umgesetzt ist).
## Selbstausführender USB-Stick ##
Mehr dazu unter [Neo für unterwegs](../#sonstiges)
## Temporäre Dateien und gründliche Deinstallation ##
Die .exe-Datei entpackt beim Ausführen Bilder für die Tray-Icons und die Bildschirmtastatur in einen Neo2-Unterordner des temporären Windows(Umgebungsvariablen-)Ordners (unter Windows XP ist dies etwa `C:\Dokumente und Einstellungen\<BENUTZERNAME\>\Lokale Einstellungen\Temp\Neo2`, unter Windows Vista und 7 `C:\Users\<BENUTZERNAME\>\AppData\Local\Temp\Neo2` usw.). Diese Dateien bitte während der Dateiausführung nicht verschieben oder löschen, ansonsten können Laufzeitfehler auftreten. Bei einer gründlichen Deinstallation sollte zudem noch die »Neo2.ini« (genaueres siehe oben) gelöscht werden.
## Am Anmeldebildschirm verfügbar machen ##
!!! warning "Todo"
* Wikieintrag: [Neovars Anmeldebildschirm](https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/wiki/Neo-unter-Windows-einrichten-(NeoVars)-Anmeldebildschirm)
Soll auch am Anmeldebildschirm Neo statt Qwertz verwendet werden, kann dies verhältnismäßig einfach über den [kbdneo-Treiber](#kbdneo-treiber) erreicht werden. Es ist (mit mehr Aufwand) aber auch möglich, den [NeoVars am Anmeldebildschirm verfügbar zu machen](Neo-unter-Windows-einrichten-(NeoVars) Anmeldebildschirm).
## Hinweise für Entwickler ##
Die gibt es auf einer [ausführlichen Extraseite](../Beitragen/#Treiber).

+ 55
- 0
docs/Benutzerhandbuch/vorteile.md View File

@ -0,0 +1,55 @@
# Vor- und Nachteile
!!! warning "Todo"
Nur kopie der alten Texte, bitte sichten/aktualisieren.
## Nachteile anderer Tastaturbelegungen
!!! info "Anmerkung"
Mit „anderen Tastaturbelegungen“ sind hier hauptsächlich das weitverbreitete englische Qwerty und dessen deutsche Variante Qwertz gemeint.
Die Vorteile von Neo lassen sich vermutlich am leichtesten erkennen, wenn man sich die Nachteile dieser Belegungen anschaut. Wie im Kapitel [Geschichte](../../Historisch/) genauer erläutert wird, entstanden diese Belegungen aus der frühen Schreibmaschinenzeit. Die Buchstaben sind nicht aus ergonomischen, sondern rein aus technischen Gründen (der damaligen Zeit) angeordnet.
Diese Belegung hat mehrere Probleme:
- linkslastig
- häufige Buchstaben liegen weit verstreut auf der Tastatur
- die Finger müssen viel von der oberen zur unteren Reihe und zurück springen
- viele Kollisionen
Die Frage, die sich dabei stellt, ist natürlich: Was macht Neo besser?
!!! warning "Todo"
Guter Platz für heatmaps
## Vorteile der Neo-Belegung
Die Neo-Belegung wurde so gestaltet, dass die Paradigmen möglichst gut erfüllt werden. Das heißt,
- die häufigsten Buchstaben liegen auf der Grundreihe.
Allein aus der Grundhaltung lassen sich schon 63 % aller Buchstaben eines durchschnittlichen Textes tippen, mit Qwertz hingegen nur 25%.
- die Vokale liegen auf der linken Hand, die häufigen Konsonanten auf der Rechten:
Dadurch wird ein häufiger Wechsel zwischen den Händen erreicht.
- die Klammern, die auf Qwertz zugunsten der Umlaute sehr schlecht erreichbar sind, lassen sich auf der 3. Ebene bequem erreichen.
- über mehrere zusätzliche Ebenen sind viele Sonderzeichen erreichbar, die mit anderen Tastaturbelegungen nur über Zeichentabellen erreicht werden.
## Wichtige Kriterien
- Optimierung bezüglich deutscher Buch­staben­häufig­keiten und Bi- und Trigrammen (Ebene 1 und 2)
- Sonderzeichen sind gut erreichbar (Ebene 3)
- Unicode-Zeichen wie „ “ « » ∫ √ α β … sind direkt einzugeben (alle Ebenen)
- Navigation mittels Steuerkreuz ←↑↓→ direkt auf der Haupttastatur (Ebene 4)
## Nachteile der Neo-Belegung
Leider hat alles auch seine Nachteile. Im Fall von Neo finden sich folgende:
- Umlernen ist anstrengend und kostet Zeit, mehr dazu unter dem Thema [Lernen](../#lernen)
- Neo muss unter Umständen erst [installiert](../installation) werden, typischerweise ist das bei Windows der Fall
- Einige Programme halten sich nicht an die vorgegebene Belegung, mehr dazu im [FAQ](../../FAQ)
- Vorgegebene Tastenkombinationen in Programmen oder Spielen können ungünstig liegen
Dennoch lohnt es sich, zum Beispiel wenn man gerade auf das Zehnfingersystem umlernen möchte.

BIN
docs/Downloads/kbdneo32.zip View File


BIN
docs/Downloads/kbdneo64.zip View File


BIN
docs/Downloads/kbdneo_ahk.exe View File


BIN
docs/Downloads/neo20.exe View File


+ 35
- 23
docs/todo.md View File

@ -1,7 +1,34 @@
# Todo
Bisher steht nur eine Grobe Struktur. Überschriften und Sortierung können sich noch jederzeit ändern. Auch die Verlinkung (Sidebars und so) wird sich vermutlich noch durch das Theme ändern. Beim Schreiben vielleicht gleich [Beitragen: Doku](/Beitragen/#dokumentation) füllen.
Bisher steht nur eine Grobe Struktur. Überschriften und Sortierung können sich noch jederzeit ändern. Auch die Verlinkung (Sidebars und so) wird sich vermutlich noch ändern. Beim Schreiben vielleicht gleich [Beitragen: Doku](/Beitragen/#dokumentation) mit beschlossenen Konventionen füllen.
* Lizens
* TODO: Startseite Text
* TODO: Startseite weitere Tastaturen
* TODO: Quickguide
* PROGRESS: Benutzerhandbuch
* PROGRESS: Vor- und Nachteile
* PROGRESS: Installation
* PROGRESS: Windows NeoVars
* PROGRESS: Windows KBDNeo
* TODO: Linux
* TODO: Mac
* TODO: BSD
* TODO: Solaris
* TODO: C64
* TODO: Android
* TODO: Sonstiges
* TODO: Die Ebenen
* TODO: Lernen
* TODO: Fraktursatz
* TODO: Layouts
* TODO: Hardware
* TODO: FAQ
* TODO: Beitragen
* TODO: Historisch
* TODO: Verschiedenes
* links checken
* Schreibweise modtasten: Mod3 vs M3 klären
* abgleich mit [caos pad](https://pads.ccc.de/MBmCsaB7NQ)
* Lizens
## Noch ohne Platz aber vielleicht interessant
* Wikieintrag: [Tastaturmaus](https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/wiki/Tastaturmaus)
@ -33,32 +60,17 @@ Bisher steht nur eine Grobe Struktur. Überschriften und Sortierung können sich
## Theme
* "Nachbauen": [hrnz mockup](https://stuff.hrnz.li/neo-mockup/site/)
* 404 Seite
* 404 Seite
* bisschen fontawesome deko und so?
* abgleich mit [caos pad](https://pads.ccc.de/MBmCsaB7NQ)
* templates für home, Quickguide (evtl auch doof, dass tabs da beim scrollen verschwinden?)
* templates für home, Quickguide? (evtl auch doof, dass tabs da beim scrollen verschwinden?)
## Markdown test kram
foo[^1] [link](https://mkdocs.org).
fußnote[^1] [link](https://mkdocs.org).
[TOC]
one | two
:----|----:
3 | 4
| left | right | center |
| :---- | ----: | :----: |
| 3 | 4 | 0 |
~~~~{.python}
# python code
~~~~
~~~~.html
<p>HTML Document</p>
~~~~
```python
# more python code
```
!!! note
Lorem ipsum dolor sit amet


+ 7
- 1
mkdocs.yml View File

@ -32,7 +32,13 @@ nav:
- /Quickguide/#installation
- Dokumentation:
- Quickguide: Quickguide/index.md
- Benutzerhandbuch: Benutzerhandbuch/index.md
- Benutzerhandbuch:
- Benutzerhandbuch/vorteile.md
- 'Neo einrichten':
- 'Übersicht': Benutzerhandbuch/installation.md
- Benutzerhandbuch/neovars.md
- Benutzerhandbuch/kbdneo.md
- Benutzerhandbuch/index.md
- 'Andere Layouts': Layouts/index.md
- Hardware: Hardware/index.md
- FAQ: FAQ/index.md


+ 5
- 2
overrides/assets/stylesheets/extra.css View File

@ -1,6 +1,9 @@
* {
--md-primary-fg-color: #06889C;
--md-accent-fg-color: #4AA44A;
--md-primary-fg-color: #A14D4B;
--md-accent-fg-color: #B4716F;
}
.tx-container {
--md-accent-fg-color: #522826;
}
.md-header {


+ 1
- 1
overrides/overrides/home.html View File

@ -85,7 +85,7 @@
/* Invert primary button */
.tx-hero .md-button--primary {
background-color: var(--md-primary-bg-color);
color: hsla(280deg, 37%, 48%, 1);
color: var(--md-primary-fg-color);
border-color: var(--md-primary-bg-color);
}


Loading…
Cancel
Save