Vorteile von kbdneo genauer herausgestellt und mit Installationsaufwand verglichen

pull/25/head
qwertfisch 2 years ago
parent 97f25fe3f7
commit e1856c252c
  1. 2
      docs/Einrichtung/index.md
  2. 20
      docs/Einrichtung/kbdneo.md

@ -15,7 +15,7 @@ Das Neo-Tastaturlayout ist standardmäßig nicht in Windows enthalten und muss m
: Unter Windows hat nicht jeder vollen Zugriff (Administrator-Rechte) auf den vor ihm stehenden Computer, beispielsweise in der Firma oder Universität. Das im Hintergrund laufende Programm [ReNeo](reneo.md) aktiviert das neue Layout und benötigt keine Adminrechte zur Installation, siehe auch unter [Downloads](../Download/index.md).
**kbdneo**
: Falls dagegen vollständiger Zugriff auf das System vorhanden ist, kann ein systemweites Tastaturlayout namens [kbdneo](kbdneo.md) installiert werden.
: Falls dagegen vollständiger Zugriff auf das System vorhanden ist, kann ein systemweites Tastaturlayout namens [kbdneo](kbdneo.md) installiert werden. Die Einrichtung ist jedoch etwas aufwendiger.
Bei Problemen hilft ein Blick in die unter FAQ stehende Liste der [bekannten Probleme](../Probleme/FAQ.md#windows) unter Windows. Wenn du direkte Hilfe brauchst, wende dich [an uns!](../Beitragen/Community.md).

@ -5,7 +5,7 @@ kbdneo ist ein natives Tastaturlayout für Windows. Es wird nach der Installatio
kbdneo gibt es ebenso in den Varianten [Bone](../Layouts/bone.md) und [NeoQwertz](../Layouts/neoqwertz.md).
!!! important "Hinweis"
Aus technischen Gründen unterstützt das native Layout nicht den vollständigen Funktionsumfang von Neo. Um dies zu erreichen, bitte nach erfolgreicher Installation von kbdneo den Abschnitt [Ergänzung der Funktionalität](#erganzung-der-funktionalitat) beachten.
Aus technischen Gründen unterstützt das native Layout nicht den vollständigen Funktionsumfang von Neo. Um diesen zu erreichen, bitte nach erfolgreicher Installation von kbdneo den Abschnitt [Ergänzung der Funktionalität](#erganzung-der-funktionalitat) beachten.
## Download
@ -27,6 +27,16 @@ Bei den letzten beiden Varianten sind ß und Bindestrich im Unterschied zu Qwert
Die Versionen sind unter Windows 10 getestet. Sie funktionieren ohne Einschränkung auch unter Windows 7 und (vermutlich) Vista. Ältere Windows-Versionen werden nicht mehr offiziell unterstützt.
## Vorteile und Unterschiede zu ReNeo
Obwohl [ReNeo](reneo.md) im Standalone-Modus genügt, um Neo in vollem Umfang nutzen zu können, bietet kbdneo als nativer Treiber einige Vorteile, die den höheren Installationsaufwand rechtfertigen:
- Das native Layout ist bereits beim Anmeldebildschirm aktiv. Eventuelle Passwörter können also im gewohnten Layout statt in Qwertz eingetippt werden.
- In Anwendungen, die mit Administrator-Rechten gestartet werden, ist dasselbe Layout aktiv (kann auch [mit etwas Aufwand](#reneo-mit-administratorrechten) bei ReNeo erreicht werden).
- Korrekte Benennung der Tasten, z.B. „Mod 3 links“ anstatt „Capslock“. Dies führt bspw. in Computerspielen (beim Einstellen der Tastenbelegung) zu weniger Verwirrung.
- Verschiedene Anwendungen wie VirtualBox oder DOSBox, die ihrerseits wieder Systeme mit eigenen Tastaturlayouts simulieren, kommen u.U. besser mit einem nativen Layout zurecht.
Wenn diese Vorteile keinen persönlichen Mehrwert bieten, ist es oft – gerade bei Firmenrechnern – einfacher, ausschließlich ReNeo zu verwenden. In dem Fall: [bitte hier abbiegen](reneo.md).
## Manuelle Installation
@ -78,9 +88,9 @@ Auch bei einem Wechsel des Layouts, z.B. von Neo nach Bone, wird zuerst die voll
## Ergänzung der Funktionalität
Einige spezielle Funktionen lassen sich nicht über einen nativen Tastaturtreiber belegen. Dazu gehören auf Ebene 4 die Pfeiltasten, Entfernen, Seite hoch/runter, Einfügen, Pos1 und Ende. Ebenso ist das [Einrasten](../Benutzerhandbuch/Einrasten.md) von Modifiern (Capslock bzw. Mod4-Lock) treibertechnisch nicht direkt möglich. Einige Programme, die auf Windows wie Linux laufen, haben zudem Schwierigkeiten mit den Zeichen der dritten Ebene.
Einige spezielle Funktionen lassen sich nicht über einen nativen Tastaturtreiber belegen. Dazu gehören auf Ebene 4 die Pfeiltasten, Entfernen, Seite hoch/runter, Einfügen, Pos1 und Ende. Ebenso ist das [Einrasten](../Benutzerhandbuch/Einrasten.md) von Modifiern (Capslock bzw. Mod4-Lock) treibertechnisch nicht direkt möglich. Manche Programme, die auf Windows und Linux laufen, haben zudem Schwierigkeiten mit den Zeichen der dritten Ebene.
Diese Mängel können dadurch behoben werden, wenn ergänzend zu kbdneo auch [ReNeo](reneo.md) installiert und gestartet wird ([hier beschrieben](reneo.md#installation)). Es läuft dann automatisch im Erweiterungsmodus und ergänzt kbdneo um die fehlenden Funktionen.
Diese Nachteile können dadurch behoben werden, wenn als Ergänzung auch [ReNeo](reneo.md) installiert und gestartet wird ([hier beschrieben](reneo.md#installation)). Es läuft dann automatisch im Erweiterungsmodus und ergänzt kbdneo um die fehlenden Funktionen.
Der einfachste Weg dazu ist hier, eine Verknüpfung auf `reneo.exe` im Autostart-Menü anzulegen.
@ -89,7 +99,9 @@ Der einfachste Weg dazu ist hier, eine Verknüpfung auf `reneo.exe` im Autostart
Zur Abhilfe kann man ReNeo ein zweites Mal (als Administrator) ausführen. Den aufpoppenden Dialog bestätigt man und hat anschließend die Funktionalität bis zum Abmelden / Neustart für alle Programme aktiv.
Falls es gewünscht ist, die zusätzlichen Funktionen auch in Programmen mit Administrator-Rechten zur Verfügung zu haben, ist ein anderer Weg als über Autostart erforderlich. Stattdessen wird mittels der _Aufgabenplanung_ (engl. _Task Scheduler_) ein neuer Task in der Aufgabenplanungsbibliothek (engl. Task Scheduler Library) erstellt:
### ReNeo mit Administratorrechten
Falls es gewünscht ist, die zusätzlichen Funktionen nach dem Anmelden auch in Programmen mit Administrator-Rechten zur Verfügung zu haben, ist ein anderer Weg als über Autostart erforderlich. Stattdessen wird mittels der _Aufgabenplanung_ (engl. _Task Scheduler_) ein neuer Task in der Aufgabenplanungsbibliothek (engl. Task Scheduler Library) erstellt:
!!! example "Screenshot"
![screenshot](images/kbdneo_settings5.png)

Loading…
Cancel
Save