Die Neo-Dokumentation und -Homepage mit MkDocs.
You can not select more than 25 topics Topics must start with a letter or number, can include dashes ('-') and can be up to 35 characters long.
 
 
 

2.4 KiB

Microsoft Office

In Programmen von Microsoft Office (Word, Excel, usw.) funktionieren mit dem nativen Treiber (kbdneo) Tastenkürzel wie ++strg+z++ und ++strg+v++ nicht mehr. Wieso?

Das ist ein Fehler bei MS Office seit 2007 in allen Programmen und allen Versionen. Viele (alle?) Tastenkürzel mit ++Strg++ werden hier nicht wie gewohnt ausgelöst, sondern es sind intern belegte Tastenkürzel von MS Office und können umbelegt werden. Beim Start mit einem Neo-basierten Layout verschluckt es sich leider an ein paar Tastenkombinationen.

Der Bug kann auf zwei Weisen behoben werden:

Variante 1

!!! failure "Hinweis" Diese Variante funktioniert anscheinend für Word, aber nicht für Excel. Andere Programme von MS Office sind noch nicht getestet.

Für »Rückgängig« (++Strg+Z++):

  • Schaltflächen Office → Word-Optionen → Anpassen → Tastenkombinationen: Anpassen… → Kategorie „alle Befehle“ und Befehl „BearbeitenRückgängig“ auswählen. Es sollten nun die bisherigen Tastenfolgen »Strg+Z« und »Alt+Rück« angezeigt werden.
  • Nun „Aktuelle Tasten:“ »Strg+Z« markieren und mit dem Knopf Entfernen löschen.
  • Bei „Neue Tastenkombination“ »Strg+Z« eingeben → mit Zuordnen bestätigen.

Nun sollte die Tastenfolge ++Strg+Z++ wieder bei aktuelle Tasten angezeigt werden und wie gewünscht funktionieren.

Der Befehl für »Einfügen« (++Strg+V++) heißt „BearbeitenEinfügen“, ansonsten wie oben vorgehen. Sollten noch andere Tastenkürzel nicht funktionieren, dann sollte sich das auf die gleiche Art und Weise beheben lassen.

Variante 2

Vor dem Starten eines Office-Programms ist das Standard-Tastaturlayout auf das normale Qwertz umzuschalten, damit Office mit Qwertz startet (genau darauf kommt es an). Dies kann beim aktuellen Windows 10 über Win+Leertaste erfolgen; oder alternativ ++Win+R++ drücken, control input.dll ausführen und dort Qwertz als Standard einstellen.
Sollte nur Neo/Bone/NeoQwertz in der Layoutliste eingetragen sein, muss man zuvor das normale Qwertz hinzufügen.

Sobald das Office-Programm (z.B. Excel) mit aktivem Qwertz gestartet ist, kann man das Layout im laufenden Programm wieder auf Neo/Bone/usw. zurückstellen. (Hat man das Standardlayout über control input.dll geändert, kann man dies nun wieder rückgängig machen.) Die Tastenkürzel werden wie erwartet funktionieren, auch für neue Dokumentfenster, solange wie man das Programm insgesamt nicht beendet.