latex-unicode-extras/Standard-LaTeX/INSTALL.md

2.1 KiB
Raw Permalink Blame History

Anleitung zur Benutzung von Unicode-Zeichen in LaTeX

Einige seltenere Unicodezeichen werden schon von aktuellen LaTeX-Distributionen unterstützt, jedoch sind auf der NEO-Tastaturbelegung noch einige, die noch nicht direkt unterstützt werden, z.B. griechische Buchstaben oder sonstige mathematische Sonderzeichen. Wenn man jedoch die hier bereitgestellte uniinput.sty verwendet (welche erst noch automatisiert aus den hier mitgelieferten Quellen erstellt werden muss), kann man fast alle in Neo enthaltenen Unicode-Zeichen direkt in sein LaTeX-Dokument (.tex-Datei) eingeben.

Installation

Schritt 1: Kompilieren

Kompiliert man die uniinput.ins mit latex uniinput.ins, wird die benötigte uniinput.sty erzeugt.

Kompiliert man die uniinput.dtx mit pdflatex uniinput.dtx (man erhält eine PDF-Datei) oder latex uniinput.dtx (man erhält eine dvi-Datei), so erhält man die Dokumentation zum uniinput-Paket.

Schritt 2: Kopieren

Nun muss man die Datei uniinput.sty in das gleiche Verzeichnis wie die tex-Datei kopieren.

Soll die Datei ständig auf dem Rechner sein und immer verfügbar, so muss man sie in einen von LaTeX durchsuchten Ordner kopieren und danach mit dem Befehl mktexlsr die LaTeX-Bibliothek aktualisieren.

Schritt 3: Einbinden

Außerdem muss man noch die Zeile

\usepackage{uniinput}

in die Präambel seiner tex-Datei schreiben (statt \usepackage[latin1]{inputenc} oder Ähnlichem). Ferner ist zu beachten, dass keine Kombination mit dem unicode-math Paket (bei XeTeX oder LuaTex) sinnvoll ist.

Optional: uniinput selbst erweitern

Um die Datei mit weiteren Zeichen zu ergänzen, muss man weitere Zeilen in die uniinput.dtx nach diesem Schema einfügen:

\DeclareUnicodeCharacter{03B1}{\ensuremath{\alpha}}

für das α (kleines Alpha) zum Beispiel. Dabei steht 03B1 für die Unicodebezeichnung, die man irgendwo im Internet (z. B. auf Wikipedia) oder mit Programmen wie „gucharmap“ findet.

Weitere Infos

Weitere und ausführlichere Dokumentation ist in der in Schritt 1 erzeugten Dokumentation zu finden.

FAQ

Bei Problemen erst mal in die FAQ schauen, das meiste ist bekannt.