Neugestaltung des Skripts, Abfrage des Keypads möglich

feature/programmer
pascal 14 years ago
parent e1a0816316
commit d8be40822f
  1. 196
      linux/bin/wiemitneo
  2. 12
      linux/bin/wiemitneo.todo

@ -1,100 +1,130 @@
#!/bin/sh
#
# Dieses Skript unterstützt die Benutzung der NEO-Tastatur
# Als Argument kann ein einzelnes Zeichen oder eine Beschrbeibung eines Zeichens übergeben werden
#
# Dieses Skript stammt von:
# Pascal Hauck <pascal dot hauck at web dot de>
#
# Kontakt zu den Entwicklern der NEO-Tastatur:
# <mailinglist at neo-layout dot org>
# Verzeichnis muss eventuell an den Ort der neo20.txt angepasst werden:
COMPOSE=/usr/share/X11/locale/en_US.UTF-8/Compose
REFERENZ=$HOME/neo/A-REFERENZ-A/neo20.txt
REFERENZ=$HOME/neo/neo20.txt
VON[1]=7; BIS[1]=82; RAND[1]="┌─────┬──"; ORT[1]="" # HAUPTTASTATUR=1
VON[2]=1; BIS[2]=33; RAND[2]="┌───────┬──"; ORT[2]="auf dem Keypad" # KEYPAD=2
zeichen=$1 # suche nach diesem Zeichen
typeset -i z s e j # z=zeile, s=spalte, e=Ebene
zeichen=`echo $1 | cut -c1`
# suche nach diesem Zeichen
typeset -i z s e
# z=zeile, s=spalte, e=Ebene
find=`grep -m 1 -B 15 "┴──────┘" $REFERENZ | grep [│\ ]$zeichen[│\ ] | head -1 | cut -f1 -d \ `
anzahl=`grep -m 1 -B 15 "┴──────┘" $REFERENZ | grep -n [│\ ]$zeichen[│\ ] | wc -l`
if [ $find ]
then
# $zeichen gibt es direkt auf der Tastatur bei Ebene $e auf der Taste $ursprung
for i in $(seq 1 $anzahl)
bild () { # bild TASTATURTEIL , erzeugt das Bild des Tastaturteils wie die Skripte neo und num
grep -m 1 -A 15 ${RAND[$1]} $REFERENZ | cut -c ${VON[$1]}-${BIS[$1]}
}
teste () { # teste TASTATURTEIL ZEILE SPALTE
bild $1 | head -$2 | tail -1 | cut -c $3
}
schau_auf_tastatur () {
zeichen=$1
j=0
for tastatur in 1 2
do
# eventuell mehrfach auf der Tastatur vorhanden
e=1
zeile=`grep -m 1 -B 15 "┴──────┘" $REFERENZ | grep -n [│\ ]$zeichen[│\ ] | head -$i | tail -1 | cut -f1 -d:`
spalte=`grep -m 1 -B 15 "┴──────┘" $REFERENZ | grep [│\ ]$zeichen[│\ ] | head -$i | tail -1| cut -f1 -d $zeichen | wc -m`
z=$((zeile))
s=$((spalte))
teste=`grep -m 1 -B 15 "┴──────┘" $REFERENZ | head -$z | tail -1 | cut -c $s`
while [ ! "$teste" = "─" ] && [ ! "$teste" = "┬" ]
do
# finde Zeile z von $ursprung (=Tastenname), berechne die Ebene $e von $zeichen
z=z+1
e=e+1
ursprung=$teste
teste=`grep -m 1 -B 15 "┴──────┘" $REFERENZ | head -$z | tail -1 | cut -c $s`
done
teste=$ursprung
z=z-1
e=e-1
while [ ! "$teste" = "│" ]
do
# finde Spalte s von $ursprung (=Tastenname), berechne die Ebene $e von $zeichen
s=s-1
e=e+1
ursprung=$teste
teste=`grep -m 1 -B 15 "┴──────┘" $REFERENZ | head -$z | tail -1 | cut -c $s`
done
e=e-1
case $e in
1)
echo $zeichen ist eine eigene Taste
;;
2)
echo $zeichen erreicht man mit Shift+$ursprung
;;
3)
echo $zeichen erreicht man mit Mod3+$ursprung
;;
4)
echo $zeichen erreicht man mit Mod4+$ursprung
;;
5)
echo $zeichen erreicht man mit Shift+Mod3+$ursprung
;;
6)
echo $zeichen erreicht man mit Mod3+Mod4+$ursprung
;;
esac
anzahl=`bild $tastatur | grep -n [│\ ]$zeichen[│\ ] | wc -l` # wie häufig ist $zeichen auf der Tastatur?
if [ $anzahl -ge 1 ]
then
# $zeichen gibt es direkt auf der Tastatur bei Ebene $e auf der Taste $ursprung
[ $j -le 2 ] && echo • $zeichen gibt es direkt auf der NEO-Tastatur: && j=3
for i in $(seq 1 $anzahl) # eventuell mehrfach auf der Tastatur vorhanden
do
j=j+1
z=`bild $tastatur | grep -n [│\ ]$zeichen[│\ ] | head -$i | tail -1 | cut -f1 -d:`
s=`bild $tastatur | grep [│\ ]$zeichen[│\ ] | head -$i | tail -1 | cut -f1 -d $zeichen | wc -m`
e=0
test=`teste $tastatur $z $s`
while [ ! "$test" = "─" ] && [ ! "$test" = "┬" ]
do
# finde Zeile z von $ursprung (=Tastenname), berechne die Ebene $e von $zeichen
z=z+1
e=e+1
ursprung=$test
test=`teste $tastatur $z $s`
done
z=z-1
ehilfe="1"
test=$ursprung
while [ ! "$test" = "│" ]
do
if [ "$test" = " " ]
then
ehilfe="0"
elif [ "$ehilfe" = "0" ]
then
e=e+2; ehilfe=1
ursprung=$test
fi
s=s-1
test=`teste $tastatur $z $s`
done
ursprung=`echo $ursprung ${ORT[$tastatur]}`
# gebe Position eines gefundenen Zeichens aus
case $e in
1)
echo $zeichen ist eine eigene Taste ${ORT[$tastatur]}
;;
2)
echo $zeichen erreicht man mit Shift+$ursprung
;;
3)
echo $zeichen erreicht man mit Mod3+$ursprung
;;
4)
echo $zeichen erreicht man mit Mod4+$ursprung
;;
5)
echo $zeichen erreicht man mit Shift+Mod3+$ursprung
;;
6)
echo ›$zeichen erreicht man mit Mod3+Mod4+$ursprung
;;
esac
done
else
# $zeichen gibt es nicht direkt auf der Haupttastatur
[ $j -eq 2 ] && echo • $zeichen gibt es nicht direkt auf der NEO-Tastatur && j=3
fi
done
}
else
# $zeichen gibt es nicht direkt auf der Tastatur
keinetaste=1
fi
such=\"$zeichen\"
find=`grep $such $COMPOSE | head -1 | cut -f1 -d \ `
schau_auf_tastatur $zeichen
find=`grep "\"$zeichen\"" $COMPOSE | head -1 | cut -f1 -d \ `
if [ $find ]
then
# $zeichen gibt es als Compose
if [ "$keinetaste" = "1" ]
then
echo $zeichen ist nicht direkt auf der NEO-Tastatur
echo
echo Aber $zeichen ist über Compose folgendermaßen darstellbar:
else
echo
echo Außerdem ist $zeichen über Compose folgendermaßen darstellbar:
fi
grep ^\<.*$such $COMPOSE | cut -f1 -d: | sed -e 's/> </> + </g'
echo
echo • $zeichen ist über Compose folgendermaßen darstellbar:
grep ^\<.*"\"$zeichen\"" $COMPOSE | cut -f1 -d: | sed -e 's/> </> + </g'
else
# $zeichen gibt es nicht als Compose
if [ "$keinetaste" = "1" ]
then
echo $zeichen kann man mit der NEO nicht erzeugen
fi
fi
echo
echo • $zeichen kann man nicht über Compose erzeugen
fi

@ -0,0 +1,12 @@
In dieser Datei sind Verhaltensweisen beschrieben, die noch nicht oder unzureichend im Skript ›wiemitneo‹ implementiert worden sind.
Offene Punkte:
• ›schau_auf_tastatur‹ nur dann ausführen, wenn nach einem einzelnen Zeichen gesucht wird
• das Ergebnis der Suche in Compose in der Form ♫:) statt
<Multi_key> + <colon> + <parenright> präsentieren
• für tote Tasten schlage ich ⁽ˆ⁾ ⁽˜⁾ ₍¸₎ u.s.w. vor, also die Ausgabe von <totes Zeichen>+<Shift>+<Mod3>+<Space> umringt von hochgestellten (bzw. im Ausnahmefall ₍¸₎ tiefegstellten) Klammern
• die Funktionalität von ›beschreibe‹ soll in ›wiemitneo‹ integriert werden
• bei einer Eingabe wie ›wiemitneo root‹ sollen wie bei ›beschreibe root‹ die Ergebnisse ∛ und ∜ gefunden werden
• gefundene Zeichen sollten jeweils nur einmal auftauchen
• eventuell sollte eine Berschreibung (CUBE ROOT, FOURTH ROOT) ergänzt werden
• neben Compose sollte auch sollte auch die keysymdef.h abgefragt werden, so dass ›wiemitneo integral‹ neben ∬, ∭, ⨌, ∯ auch ∫ anbietet
Loading…
Cancel
Save