#124 NeoVars: Kann ein Einhandmodus für die linke Hand geschaffen werden?

Open
opened 11 years ago by dor · 6 comments
dor commented 11 years ago

Der AHK Treiber für Winows unterstützt einen Einhandmodus für die rechte Hand. Könnte man das Spiegeln der Tasten nicht auch für die linke Hand implementieren? Somit könnte man mit Tastatur und Maus gleichzeitig arbeiten.

Der AHK Treiber für Winows unterstützt einen Einhandmodus für die rechte Hand. Könnte man das Spiegeln der Tasten nicht auch für die linke Hand implementieren? Somit könnte man mit Tastatur und Maus gleichzeitig arbeiten.
dor added the
Verbesserung
label 11 years ago
dor added the
Treiber/Windows/AHK
label 11 years ago

praktisch wär es schon. Wenn du jetzt noch eine Lösung anbietest, wie man (QWERTZ) ü, ä, + spiegelt, wär das bestimmt auch machbar.

praktisch wär es schon. Wenn du jetzt noch eine Lösung anbietest, wie man (QWERTZ) ü, ä, + spiegelt, wär das bestimmt auch machbar.
dor commented 11 years ago
Poster

Ok, an das hatte ich nicht gedacht.
Wenn man den Einhandmodus für links machen möchte müsste man ja eigentlich das ganze Layout um eine Taste weiter nach rechts rücken! Ich glaube das wär die einzige Möglichkeit um alle Ebenen noch zu unterstützen. Nur würde das wahrscheinlich sehr viel Arbeit bedeuten nehme ich an.

Eine andere Möglichkeit wäre wenn man (QWERTZ) ä auf h, ü auf z und evt. + auf tab.
Das wäre vielleicht eine Kompromisslösung, da es die linke Hand ja sowieso nicht gewohnt ist diese Tasten zu betätigen.

Ok, an das hatte ich nicht gedacht. Wenn man den Einhandmodus für links machen möchte müsste man ja eigentlich das ganze Layout um eine Taste weiter nach rechts rücken! Ich glaube das wär die einzige Möglichkeit um alle Ebenen noch zu unterstützen. Nur würde das wahrscheinlich sehr viel Arbeit bedeuten nehme ich an. Eine andere Möglichkeit wäre wenn man (QWERTZ) ä auf h, ü auf z und evt. + auf tab. Das wäre vielleicht eine Kompromisslösung, da es die linke Hand ja sowieso nicht gewohnt ist diese Tasten zu betätigen.

Dann muss man zwischen Linkehandmodus und Rechtehandmodus unterteilen. Wär schon denkbar und vielleicht auch hilfreich. Ich wär dafür. =) Man könnte auch ALT als Umschalter für diese Sondertasten nehmen. Also ALT+q = ü, ALT+a = ä, ALT+y = +.
Das würde aber in unsere Paradigma eingreifen, dass wir ALT niemals anders verwenden wollen. Würde wahrscheinlich zu Komplikationen führen. Meinetwegen könnten wir auch die Windowstaste dafür misbrauchen. :) Alle nach rechts rüberschieben bringt nicht den gewünschten Erfolg, da die Hand schon so liegen muss, wie sie normal auch liegen würde, damit man dafür nicht extra üben muss.

Dann muss man zwischen Linkehandmodus und Rechtehandmodus unterteilen. Wär schon denkbar und vielleicht auch hilfreich. Ich wär dafür. =) Man könnte auch ALT als Umschalter für diese Sondertasten nehmen. Also ALT+q = ü, ALT+a = ä, ALT+y = +. Das würde aber in unsere Paradigma eingreifen, dass wir ALT niemals anders verwenden wollen. Würde wahrscheinlich zu Komplikationen führen. Meinetwegen könnten wir auch die Windowstaste dafür misbrauchen. :) Alle nach rechts rüberschieben bringt nicht den gewünschten Erfolg, da die Hand schon so liegen muss, wie sie normal auch liegen würde, damit man dafür nicht extra üben muss.
dennis changed title from AHK: Kann der Einhandmodus nicht auch auf die linke Hand angewandt werden? to NeoVars: Kann ein Einhandmodus für die linke Hand geschaffen werden? 11 years ago
dennis commented 11 years ago

Hallo allerseits,

Prinzipiell sympathisiere ich sehr stark mit dem Vorschlag, auch für die linke Hand einen Einhandmodus anzubieten. Die meisten Personen sind tatsächlich Rechtshänder³ und haben ihre Maus rechts neben der Tastatur liegen, so dass sich ein Einhandmodus für die linke Hand anbieten würde. Dass man einen Computer auch vollständig und ausſchließlich mit der Tastatur bedienen kann, sei hier zwar erwähnt, aber nicht weiter ausgeführt – die meisten Nutzer sind wohl doch sehr stark an die Maus gewöhnt, und zweitens könnte man so auch mit der »schlechten« linken Hand tippen und mit der »rechten« irgendwelche feinmechanischen Tätigkeiten (wie eine Taschenuhr zu reparieren ;-)) ausführen.

Warum dies bisher nicht umgesetzt wurde, liegt wie von Matthias bereits erwähnt an der asymetrischen Anordnung der Standardtastatur, da die rechte Tastaturseite leider »mächtiger« als die linke ist: In der Grundstellung (bei Neo: uiae nrtd) gibt es bspw. rechts neben dem d zwei (mit Enter sogar drei), links neben dem u aber nur eine Taste. Infolgedessen ist eine einfache Spiegelung (wie es beim derzeitigen »Einhandmodus Rechts«) leider nicht möglich, da mit dem Einhandmodus prinzipiell alles geschrieben werden können soll, wie auch beim Einsatz beider Hände.

Aber Matthias, was spricht denn dagegen, einfach die Grundposition der linken Hand um eine oder zwei Positionen nach rechts zu verschieben? Das wäre meines Erachtens die eindeutig eleganteste Lösungsmöglichkeit. Dass die »Spiegelung im Kopf« funktioniert, hat der »Einhandmodus Rechts« bewiesen (ich wundere mich noch immer darüber, dass das so reibungslos funktioniert), und die linke Hand eben um eine Position nach rechts zu bewegen ist nun wirklich kein großer Aufwand. Von daher sehe ich hier nicht die Notwendigkeit eines speziellen Trainingsaufwandes. Tasten sind Tasten. Natürlich sollte man dafür möglichst blind tippen können, was ich bei diesem aber doch sehr speziellen Anwendungsfall einfach mal vorausſetzte ;-).

Und technisch gesehen sollte diese Lösung mit dem NeoVars unter Windows umsetzbar sein (bei den Linux-Treibern bin ich mir hingegen gerade nicht so sicher).

Viele Grüße,
Dennis-ſ

Hallo allerseits, Prinzipiell sympathisiere ich sehr stark mit dem Vorschlag, auch für die linke Hand einen Einhandmodus anzubieten. Die meisten Personen sind tatsächlich Rechtshänder³ und haben ihre Maus rechts neben der Tastatur liegen, so dass sich ein Einhandmodus für die linke Hand anbieten würde. Dass man einen Computer auch vollständig und ausſchließlich mit der Tastatur bedienen kann, sei hier zwar erwähnt, aber nicht weiter ausgeführt – die meisten Nutzer sind wohl doch sehr stark an die Maus gewöhnt, und zweitens könnte man so auch mit der »schlechten« linken Hand tippen und mit der »rechten« irgendwelche feinmechanischen Tätigkeiten (wie eine Taschenuhr zu reparieren ;-)) ausführen. Warum dies bisher nicht umgesetzt wurde, liegt wie von Matthias bereits erwähnt an der asymetrischen Anordnung der Standardtastatur, da die rechte Tastaturseite leider »mächtiger« als die linke ist: In der Grundstellung (bei Neo: uiae nrtd) gibt es bspw. rechts neben dem d zwei (mit Enter sogar drei), links neben dem u aber nur eine Taste. Infolgedessen ist eine einfache Spiegelung (wie es beim derzeitigen »Einhandmodus Rechts«) leider nicht möglich, da mit dem Einhandmodus prinzipiell alles geschrieben werden können soll, wie auch beim Einsatz beider Hände. Aber Matthias, was spricht denn dagegen, einfach die Grundposition der linken Hand um eine oder zwei Positionen nach rechts zu verschieben? Das wäre meines Erachtens die eindeutig eleganteste Lösungsmöglichkeit. Dass die »Spiegelung im Kopf« funktioniert, hat der »Einhandmodus Rechts« bewiesen (ich wundere mich noch immer darüber, dass das so reibungslos funktioniert), und die linke Hand eben um eine Position nach rechts zu bewegen ist nun wirklich kein großer Aufwand. Von daher sehe ich hier nicht die Notwendigkeit eines speziellen Trainingsaufwandes. Tasten sind Tasten. Natürlich sollte man dafür möglichst blind tippen können, was ich bei diesem aber doch sehr speziellen Anwendungsfall einfach mal vorausſetzte ;-). Und technisch gesehen sollte diese Lösung mit dem NeoVars unter Windows umsetzbar sein (bei den Linux-Treibern bin ich mir hingegen gerade nicht so sicher). Viele Grüße, Dennis-ſ
daniel commented 10 years ago

Aber Matthias, was spricht denn dagegen, einfach die Grundposition der linken Hand um eine oder zwei Positionen nach rechts zu verschieben? Das wäre meines Erachtens die eindeutig eleganteste

Da könnte ich mit meinem ergonomischen Keyboard natürlich nicht mehr mitspielen, aber mann kann wohl nicht alles haben :)

> Aber Matthias, was spricht denn dagegen, einfach die Grundposition der linken Hand um eine oder zwei Positionen nach rechts zu verschieben? Das wäre meines Erachtens die eindeutig eleganteste Da könnte ich mit meinem ergonomischen Keyboard natürlich nicht mehr mitspielen, aber mann kann wohl nicht alles haben :)
bjaux commented 3 years ago

1up dafür! ich kann das Ganze so richtig nur für die linke Hand gebrauchen! Die Methode mit dem Verschieben hört sich für mich auch erstmal garnicht schlecht an :)

1up dafür! ich kann das Ganze so richtig nur für die linke Hand gebrauchen! Die Methode mit dem Verschieben hört sich für mich auch erstmal garnicht schlecht an :)
Sign in to join this conversation.
Loading…
There is no content yet.