Neo ist eine ergonomische Tastaturbelegung, welche für die deutsche Sprache optimiert ist. https://neo-layout.org
You can not select more than 25 topics Topics must start with a letter or number, can include dashes ('-') and can be up to 35 characters long.
 
 
 
 
 
 
qwertfisch 594032d240 OSD Neo2 aus dem Repo genommen, da es extern gepflegt wird 1 month ago
..
X Mod3+KP_* soll laut Referenz (U+22C5 DOT OPERATOR) sein 8 years ago
bin Fix: Fallback-Lösungen für die benötigten Dateien eingebaut. 9 years ago
console linux/console: additional function keys 5 years ago
etc entferne evdev aus scripten 11 years ago
traycommand gconf2 in fehlermeldung verpackt und programm ohne parameter aufrufbar gemacht 10 years ago
xmodmap Symbol für Return auf das offizielle vereinheitlicht: U+23CE RETURN SYMBOL ⏎ 4 years ago
Makefile Makefile gefixed 10 years ago
README.txt kleine Rechtschreibfehlerkorrekturen 11 years ago

README.txt

== Neo 2.0 für Linux ==
Für viele Linuxdistributionen sind hier Treiber zu finden.

=== X ===
Dieser Treiber ersetzt die veraltete Neo Version 1.0, die bei allen
Linuxdistributionen schon dabei ist. Zur sauberen und systemweiten Installation
braucht man Administrator-Rechte (root-Rechte).

=== xmodmap ===
Dieser Treiber nutzt das Programm xmodmap des X-Servers. Man braucht also
keine Administrator-Rechte (root-Rechte), um diesen zu nutzen. Allerdings hat
man hiermit bei der Anmeldung keine Neo-Tastaturbelegung (bei der
Passworteingabe bedenken!).
Vorteile der Xmodmap sind:
• hohe Portabilität:
Beispielsweise die Xmodmap-Datei auf einen USB-Stick kopieren und in den
fremden Linux-Rechner einstecken, schon kann man mit Neo tippen.
• einfache Installation:
für einen Benutzer kann NEO komplett und sauber durch das Skript ›installiere_neo‹
zum Testen und zur permanenten Benutzung eingerichtet werden.

=== console ===
Dieser Ordner enthält eine keymap, um die NEO-Tastaturbelegung auch ohne X auf
der Konsole benutzten zu können. Diese kann mithilfe von Skripten automatisch
aus der »normalen« xmodmap erstellt werden.

=== bin ===
Dieses Verzeichnis enthält einige nützliche Shell-Befehle zur Ausgabe der
Neo-Tastaturbelegung (auch einzelne Ebenen) sowie die Möglichkeit, über ›uiae‹
bzw. ›asdf‹ einfach zwischen NEO und QWERT* hin- und herzuwechseln.


=== Verwenden von NEO ===
Ein einfacher Weg, NEO unter dem eigenen Benutzer zu testen oder dauerhaft zu
verwenden, ist, die Datei ›installiere_neo‹ herunterzuladen, ausführbar zu
machen und auszuführen:

wget http://neo-layout.org/installiere_neo
chmod u+x installiere_neo
./installiere_neo

Die Installation stellt mehrere Optionen vor – u.a. NEO nur zu testen, die
Standardbelegung aber bei QWERTZ zu belassen.

Der Vorteil von ›installiere_neo‹ ist, dass NEO im vollem Umfang genutzt wird;
dazu zählt z.B.: NEO-Tastaturbelegung, Compose-Erweiterung von NEO, Skripte
zum Darstellen der NEO-Belegung und zum leichten Wechel zwischen NEO und QWERTZ

Ein weiter Aufruf von ›installiere_neo‹ bietet u.a. die Optionen, NEO gänzlich
vom eigenen System zu entfernen, sofern NEO zuvor auch mit ›installiere_neo‹
eingerichtet worden ist.