Neo ist eine ergonomische Tastaturbelegung, welche für die deutsche Sprache optimiert ist. https://neo-layout.org
You can not select more than 25 topics Topics must start with a letter or number, can include dashes ('-') and can be up to 35 characters long.
 
 
 
 
 
 

154 lines
4.6 KiB

#!/bin/bash
#
# Dieses Skript unterstützt die Benutzung der Neo-Tastatur
# Als Argument kann ein einzelnes Zeichen oder eine Beschreibung eines Zeichens übergeben werden
#
# Dieses Skript stammt von:
# Pascal Hauck <pascal dot hauck at web dot de>
#
# Kontakt zu den Entwicklern der Neo-Tastatur:
# <diskussion at neo-layout dot org>
# Benutze die beutzerspezifische Compose-Datei (wenn vorhanden); ansonsten die des Systems
if [ -f $HOME/.XCompose ]; then
COMPOSE=$HOME/.XCompose
else
COMPOSE=/usr/share/X11/locale/en_US.UTF-8/Compose
fi
# Benutze die von installiere_neo installierte Referenz-Datei (wenn vorhanden); ansonsten die aus dem SVN
if [ -f $HOME/neo/neo20.txt ]; then
REFERENZ=$HOME/neo/neo20.txt
else
REFERENZ=../../A-REFERENZ-A/neo20.txt
fi
VON[1]=7; BIS[1]=82; RAND[1]="┌─────┬──"; ORT[1]="" # HAUPTTASTATUR=1
VON[2]=1; BIS[2]=33; RAND[2]="┌───────┬──"; ORT[2]="auf dem Keypad" # KEYPAD=2
zeichen=$1 # suche nach diesem Zeichen
typeset -i z s e j # z=zeile, s=spalte, e=Ebene
# als TASTATURTEL wird immer 1 für die Haupttastatur und 2 für das Keypad verwendet
bild () { # Aufruf: bild TASTATURTEIL
# erzeugt das Bild des Tastaturteils wie die Skripte neo und num
grep -m 1 -A 15 ${RAND[$1]} $REFERENZ | cut -c ${VON[$1]}-${BIS[$1]}
}
position () { # Aufruf: position TASTATURTEIL ZEILE SPALTE
# gibt das Zeichen aus, das an der durch $TASTATURTEIL, $ZEILE und $SPALTE spezifizierten stelle liegt
bild $1 | head -$2 | tail -1 | cut -c $3
}
such_auf_tastatur () { # Aufruf: such_auf_tastatur ZEICHEN
# sucht, ob das Zeichen $ZEICHEN irgendwo auf der Tastatur (Haupttastatur oder Keypad) zu finden ist
zeichen=$1 # zu suchendes Zeichen
j=0 # j=3, sobald das Zeichen gefunden wurde
for tastatur in 1 2 # durchsuche beide Tastaturteile
do
anzahl=`bild $tastatur | grep -n [\ ]$zeichen[\ ] | wc -l` # wie häufig ist $zeichen auf der Tastatur?
if [ $anzahl -ge 1 ]
then
# $zeichen gibt es direkt auf der Tastatur bei Ebene $e auf der Taste $ursprung
[ $j -le 2 ] && echo$zeichen gibt es direkt auf der Neo-Tastatur: && j=3
for i in $(seq 1 $anzahl) # eventuell mehrfach auf der Tastatur vorhanden
do
j=j+1
z=`bild $tastatur | grep -n [\ ]$zeichen[\ ] | head -$i | tail -1 | cut -f1 -d:`
# Zeile, an der das gesuchte Zeichen gefunden worden ist
s=`bild $tastatur | grep [\ ]$zeichen[\ ] | head -$i | tail -1 | cut -f1 -d $zeichen | wc -m`
# Spalte, an der das gesuchte Zeichen gefunden worden ist
e=0 # e gibt am Ende die Ebene an, in der das gesuchte Zeichen liegt
test=`position $tastatur $z $s`
while [ ! "$test" = "─" ] && [ ! "$test" = "┬" ]
# suche in dem Kästchen bis der untere Rand gefunden ist
# Beispiel: ┬────┴┬
# │N 4 ℕ│
# │n ( ν│
# ┴──┬──┴
do
# finde Zeile z von $ursprung (=Tastenname, im Beispiel also ›n‹), berechne die Ebene $e von $zeichen
z=z+1
e=e+1
ursprung=$test
test=`position $tastatur $z $s`
done
z=z-1
ehilfe="1" # ehilfe="1" - es gibt kein Leerzeichen neben dem Rand
test=$ursprung
while [ ! "$test" = "│" ]
# suche in dem Kästchen bis der linke Rand gefunden ist
do
if [ "$test" = " " ]
then
ehilfe="0" # ehilfe="0" - es gibt kein Leerzeichen - neben dem Rand?
elif [ "$ehilfe" = "0" ]
then
e=e+2; ehilfe=1
ursprung=$test
fi
s=s-1
test=`position $tastatur $z $s`
done
ursprung=`echo $ursprung ${ORT[$tastatur]}`
# gebe Position eines gefundenen Zeichens aus
case $e in
1)
echo $zeichen ist eine eigene Taste ${ORT[$tastatur]}
;;
2)
echo $zeichen erreicht man mit Shift+$ursprung
;;
3)
echo $zeichen erreicht man mit Mod3+$ursprung
;;
4)
echo $zeichen erreicht man mit Mod4+$ursprung
;;
5)
echo $zeichen erreicht man mit Shift+Mod3+$ursprung
;;
6)
echo$zeichen erreicht man mit Mod3+Mod4+$ursprung
;;
esac
done
else
# $zeichen gibt es nicht direkt auf der Haupttastatur
[ $j -eq 2 ] && echo$zeichen gibt es nicht direkt auf der Neo-Tastatur && j=3
fi
done
}
such_auf_tastatur $zeichen
find=`grep "\"$zeichen\"" $COMPOSE | head -1 | cut -f1 -d \ `
if [ $find ]
then
# $zeichen gibt es als Compose
echo
echo$zeichen ist über Compose folgendermaßen darstellbar:
grep ^\<.*"\"$zeichen\"" $COMPOSE | cut -f1 -d: | sed -e 's/> </> + </g'
else
# $zeichen gibt es nicht als Compose
echo
echo$zeichen kann man nicht über Compose erzeugen
fi