Neo ist eine ergonomische Tastaturbelegung, welche für die deutsche Sprache optimiert ist. https://neo-layout.org
You can not select more than 25 topics Topics must start with a letter or number, can include dashes ('-') and can be up to 35 characters long.
 
 
 
 
 
 
hendrik 5710fdac7b kleinere Erläuterung zu FreeBSD, OpenSolaris, bald weiteres 11 years ago
..
README.txt kleinere Erläuterung zu FreeBSD, OpenSolaris, bald weiteres 11 years ago
neo.kbd Beginn von Tests zu weiteren Unix-Systemen. Hoffentlich noch einiges mehr in dieser Woche. 11 years ago

README.txt

= Neo 2 für FreeBSD =
Von Haus aus bringt FreeBSD Unterstützung für Neo 1 in Xorg mit. Für die
Konsole und für Neo 2 in X muss also ein Treiber installiert werden.

== Neo auf der Konsole ==
Für FreeBSD an der Konsole muss die Treiberdatei mit folgendem Befehl geladen
werden:

$ kbdcontrol -l neo.kbd

Um das Layout permanent zu verwenden lohnt es sich die neo.kbd in das
Verzeichnis für Keymaps als root-Benutzer zu plazieren:
# cp neo.kbd /usr/share/syscons/keymaps/

Trägt man dann noch keymap="neo" in /etc/rc.conf ein sollte vom nächsten
Boot an immer das richtige Layout verwenden werden.

=== Hinweis ===
FreeBSD sieht nicht vor dass UTF-8 an der regulären Konsole verwendet wird.
Dadurch ist es nicht möglich die meisten Sonderzeichen die Neo erlaubt zu
implementerien. Einige ISO-8859 Zeichen, wie Umlaute und Akzentvokale, sind
implementiert aber ein grosser Teil von Neo ist hier nicht zugänglich ohne
grundlegender Überarbeitung des Konsolenmodus unter FreeBSD. Dieser Treiber
ist also nicht als vollständiger Ersatz gedacht, sondern nur um grundlegende
Systemadministration durch Ebene 1-3 möglich zu machen ohne in X zu wechseln.

Dies trifft nicht zu wenn ein Terminalfenster (lokal oder entfernt) unter
X verwendet wird. Das korrekte Charset zu setzen bleibt aber nicht aus.

== Neo unter X ==
=== Xkb ===
Es ist möglich die "de" Datei aus linux/X in FreeBSD zu installieren. Der
Standardordner hierfür ist in den meisten Fällen
/usr/local/share/X11/xkb/symbols oder /usr/share/X11/xkb/symbols.

Auch hier ergeben sich Probleme mit den Modifiern und bisher scheinen nur
Ebene 1 und 2 verfügbar zu sein.

=== Xmodmap ===
Die neo_de.xmodmap aus dem Linux-Verzeichnis sollte mit 7.1 fast alle
bekannten Funktionen liefern. Genaueres wird in Kürze ergänzt.

== Todo ==

* Modifier für Xmodmap durchtesten
* Probleme bei Xkb identifizieren
* Test der Treiber auf Systemen die auf FreeBSD beruhen wie PC-BSD, etc