Neo ist eine ergonomische Tastaturbelegung, welche für die deutsche Sprache optimiert ist. https://neo-layout.org
You can not select more than 25 topics Topics must start with a letter or number, can include dashes ('-') and can be up to 35 characters long.
 
 
 
 
 
 
knittl c91c5203cb Schreibweise von NEO/QWERTZ zu Neo/Qwertz geändert 12 years ago
..
X Update des xkb-Treibers 12 years ago
bin Schreibweise von NEO/QWERTZ zu Neo/Qwertz geändert 12 years ago
console ⊥ mit Unicode 12 years ago
etc entferne evdev aus scripten 13 years ago
osd Neues Programm "OSDneo2": das Python-Script "OSD Neo2" für Linux zeigt auf dem X-Server die gerade verwendete Ebene von Neo2 an. Version 0.12. 13 years ago
traycommand gconf2 in fehlermeldung verpackt und programm ohne parameter aufrufbar gemacht 12 years ago
xmodmap #201: Unicode-Codepoints für Spiritus durch keysyms ersetzt 12 years ago
Makefile Makefile gefixed 12 years ago
README.txt kleine Rechtschreibfehlerkorrekturen 13 years ago

README.txt

== Neo 2.0 für Linux ==
Für viele Linuxdistributionen sind hier Treiber zu finden.

=== X ===
Dieser Treiber ersetzt die veraltete Neo Version 1.0, die bei allen
Linuxdistributionen schon dabei ist. Zur sauberen und systemweiten Installation
braucht man Administrator-Rechte (root-Rechte).

=== xmodmap ===
Dieser Treiber nutzt das Programm xmodmap des X-Servers. Man braucht also
keine Administrator-Rechte (root-Rechte), um diesen zu nutzen. Allerdings hat
man hiermit bei der Anmeldung keine Neo-Tastaturbelegung (bei der
Passworteingabe bedenken!).
Vorteile der Xmodmap sind:
• hohe Portabilität:
Beispielsweise die Xmodmap-Datei auf einen USB-Stick kopieren und in den
fremden Linux-Rechner einstecken, schon kann man mit Neo tippen.
• einfache Installation:
für einen Benutzer kann NEO komplett und sauber durch das Skript ›installiere_neo‹
zum Testen und zur permanenten Benutzung eingerichtet werden.

=== console ===
Dieser Ordner enthält eine keymap, um die NEO-Tastaturbelegung auch ohne X a