Neo ist eine ergonomische Tastaturbelegung, welche für die deutsche Sprache optimiert ist. https://neo-layout.org
Você não pode selecionar mais de 25 tópicos Os tópicos devem começar com uma letra ou um número, podem incluir traços ('-') e podem ter até 35 caracteres.
 
 
 
 
 
 

545 linhas
30 KiB

  1. -------------------------------------------------------------------------------
  2. == ACHTUNG ==
  3. Damit diese Datei ordentlich dargestellt wird, ist im Browser oder Texteditor
  4. • eine dicktengleiche (fixed width, monospaced) Schrift zu wählen und
  5. • die Zeichenkodierung auf Unicode/UTF-8 zu setzen.
  6. Empfohlen wird die Schrift DejaVu Sans Mono, http://dejavu.sourceforge.net/.
  7. Diese wird z.B. bei OpenOffice automatisch installiert.
  8. -------------------------------------------------------------------------------
  9. == Notation in dieser Referenz ==
  10. • Umschalttasten zur Anwahl der verschiedenen Tastaturebenen:
  11. „Umschalt“ für die 2. Ebene (auch als „Shift“ bekannt),
  12. „Mod3“ für die 3. Ebene,
  13. „Mod4“ für die 4. Ebene.
  14. • Falls nötig, werden zur Unterscheidung der rechten und linken Umschalttasten
  15. „R“ und „L“ angehängt, etwa „UmschL“ und „Mod3R“.
  16. • Griffkombinationen, bei denen eine oder mehrere Tasten zu drücken und zu
  17. halten sind, bis die letzte Taste gedrückt wurde, werden durch das Zeichen
  18. „+“ zwischen den Tasten kenntlich gemacht. Beispiel: „Mod3+Mod4+e“ steht für
  19. die Anweisung „Mod3 drücken und festhalten, Mod4 drücken und festhalten, e
  20. drücken, alle Tasten loslassen“ und ergibt „∃“.
  21. • Grifffolgen werden ohne Zeichen oder mit einem Leerzeichen hintereinander
  22. geschrieben. Beispiel: „Mod3+Tab a e“ steht für „Mod3 drücken und
  23. festhalten, Tab drücken, alle Tasten loslassen, a drücken und loslassen, e
  24. drücken und loslassen“ und ergibt „æ“.
  25. • Das Symbol „♫“, gesprochen „Compose“ steht für die Griffkombination
  26. „Mod3+Tab“ und ermöglicht das Zusammensetzen von Zeichen. Beispiel:
  27. „♫ a e“ bzw. kürzer notiert „♫ae“ ergibt „æ“ bzw. noch kürzer „♫ae=æ“.
  28. • Tasten auf höheren Ebenen können auch durch die Angabe des Namens der Taste
  29. gefolgt von der Ebenennummer in runden Klammern bezeichnet werden. Beispiel:
  30. „a(3)“ wird durch „Mod3+a“ eingegeben und ergibt „{“. Diese Notation ist
  31. insbesondere für Ebenen 5/6 sinnvoll, die keine exklusiven Umschalttasten
  32. besitzen.
  33. • Tasten auf dem Keypad (abgesetzter Ziffernblock) werden durch vorangestelltes
  34. „KP_“ gekennzeichnet. Beispiel: KP_5.
  35. == Haupttastatur ==
  36. === Legende – Haupttastatur ===
  37. ┌─────┐ 1 … 1. Ebene (kein Mod) │ 4 … 4. Ebene (Mod4)
  38. │2 4 6│ 2 … 2. Ebene (Umschalt) │ 5 … 5. Ebene (Mod3+Umschalt)
  39. │1 3 5│ 3 … 3. Ebene (Mod3) │ 6 … 6. Ebene (Mod3+Mod4)
  40. └─────┘
  41. • Ebene 1: Kleinbuchstaben (kein Mod)
  42. • Ebene 2: Großbuchstaben (Umschalt=Shift)
  43. • Ebene 3: Sonderzeichen (Mod3)
  44. • Ebene 4: Navigation und Ziffernblock (Mod4)
  45. • Ebene 5: Griechische Kleinbuchstaben (Mod3+Umschalt)
  46. • Ebene 6: math./physik. Zeichen und griech. Großbuchstaben (Mod3+Mod4)
  47. === Locks ==
  48. • Capslock (auch Feststelltaste, Dauergroß): UmschaltL+UmschaltR
  49. Hinweis: Capslock wirkt ausschließlich auf die Buchstaben und auf keine der
  50. anderen Tasten (Ziffern, Komma, …)! Es handelt sich also wirklich um einen Caps-
  51. und nicht um einen Umschalt-Lock.
  52. • Feststellen der 4. Ebene: Mod4L+Mod4R oder Shift+Mod3+Tab
  53. Zum Lösen der Feststellung ist jeweils nochmals die gleiche Kombination einzugeben.
  54. === Tastaturmaussteuerung ===
  55. Die Tastaturmaussteuerung schaltet man über Shift+Mod4+T1 ein und ebenso wieder
  56. aus. Mit dieser kann man den Mauszeiger über die Tastatur steuern. Dies kann
  57. sinnvoll sein, falls die Maus oder das Touchpad streikt oder keine solches
  58. Medium vorhanden ist. Die Bedienung kann wahlweise über die Ebene 1 des
  59. Keypads oder die rechte Hälfte der Ebene 4 erfolgen; dabei müssen vom Treiber jedoch
  60. stets die KP_-Varianten gesendet werden, da sonst die Tastaturmaussteuerung
  61. nicht funktioniert!
  62. Information zur Tastaturmaussteuerung:
  63. • Die Ziffern ergeben eine Bewegung in die jeweilige Richtung (z.B. KP_7: links-oben)
  64. • KP_5 entspricht einem (einfachen) Klick
  65. • KP_+ entspricht einem Doppelklick
  66. • KP_0 entspricht einem gehaltenen Klick (z.B. für drag’n’drop oder Markierungen)
  67. • Komma oder Punkt (auf dem Keypad also die Taste neben der KP_0) lösen diesen
  68. gehaltenen Klick (z.B. für drag’n’drop; für das Ende einer Markierung KP_5 benutzen!)
  69. Welche Taste geklickt wird, muss zuvor bestimmt werden:
  70. • KP_/ kündigt einen Linksklick an (Standard)
  71. • KP_* kündigt einen Mittelklick an
  72. • KP_- kündigt einen Rechtsklick an
  73. Die Tastaturmaussteuerung funktioniert unter allen Betriebssystemen (Linux, Windows, …)
  74. und allen Tastaturbelegungen (Neo, QWERTZ, QWERTY, …) identisch.
  75. === Symbole ===
  76. ⇥ … Tab
  77. ⇤ … Left_Tab (springt z. B. ein Eingabefeld zurück)
  78. ⇞⇟ … Bild auf/Bild ab
  79. ⇱⇲ … Pos1/Ende
  80. ⌫ ⌦ … Backspace/Entf
  81. ⌧ … Esc
  82. ⎀ … Einf
  83. ⇠⇡⇢⇣ … Links/Hoch/Rechts/Runter
  84. ♫ … Steht als Symbol für Compose („Kombotaste“)
  85. ╌ … Weicher Trennstrich (U+00AD SOFT HYPHEN)
  86. ␣ … Leerzeichen (SPACE)
  87. ⍽ … Geschütztes Leerzeichen (U+00A0 NO-BREAK SPACE)
  88. ¦ … Schmales, geschütztes Leerzeichen (U+202F NARROW NO-BREAK SPACE)
  89. ↶ … undo-Funktion (Rückgängig)
  90. ↷ … redo-Funktion
  91. ↻ … Drehen-Funktion, dreht das folgende Zeichen
  92. ⍓ … (de)aktiviert die Maussteuerung über die Tastatur
  93. === Akzenttasten ===
  94. Zu den Akzenten siehe auch
  95. • http://unicode.e-workers.de/
  96. • http://de.wikipedia.org/wiki/Diakritisches_Zeichen
  97. • http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_lateinisch-basierter_Alphabete
  98. T1 („Tote Taste 1“: Taste links neben der 1)
  99. ┌─────┐ 1 … Toter Zirkumflex (sieht aus wie U+02C6 MODIFIER LETTER CIRCUMFLEX ACCENT)
  100. │ˇ ˙ .│ 2 … Toter Caron/Hatschek (sieht aus wie U+02C7 CARON)
  101. │ˆ ↻ ˞│ 3 … Totes Drehen (sieht aus wie U+21BB CLOCKWISE OPEN CIRCLE ARROW)
  102. └─────┘ 4 … Toter Punkt darüber (sieht aus wie U+02D9 DOT ABOVE)
  103. 5 … Toter Haken (sieht aus wie U+02DE MODIFIER LETTER RHOTIC HOOK)
  104. 6 … Toter Punkt darunter (sieht aus wie U+002E FULL STOP)
  105. T2 („Tote Taste 2“: zwei Tasten rechts neben der 0)
  106. ┌─────┐ 1 … Toter Gravis (sieht aus wie U+02CB MODIFIER LETTER GRAVE ACCENT)
  107. │¸ ¨ ¯│ 2 … Tote Cedille (sieht aus wie U+00B8 CEDILLA)
  108. │` ˚ ῾│ 3 … Toter Ring (sieht aus wie U+02DA RING ABOVE)
  109. └─────┘ 4 … Totes Trema (sieht aus wie U+00A8 DIAERESIS)
  110. 5 … Toter Spiritus asper (sieht aus wie U+1FFE GREEK DASIA)
  111. 6 … Toter Makron (sieht aus wie U+00AF MACRON)
  112. T3 („Tote Taste 3“: Taste rechts neben dem scharfen s (ß))
  113. ┌─────┐ 1 … Toter Akut (sieht aus wie U+02CA MODIFIER LETTER ACUTE ACCENT)
  114. │˜ ˝ ˘│ 2 … Tote Tilde (sieht aus wie U+02DC SMALL TILDE)
  115. │´ / ᾿│ 3 … Toter Quer-/Schrägstrich (sieht aus wie U+02D7 MODIFIER LETTER MINUS SIGN oder wie U+002F SOLIDUS)
  116. └─────┘ 4 … Toter Doppelakut (sieht aus wie U+02DD DOUBLE ACUTE ACCENT)
  117. 5 … Toter Spiritus lenis (sieht aus wie U+1FBF GREEK PSILI), Haken (viet.: dấu hỏi) für lateinische Vokale
  118. 6 … Toter Breve/Brevis (sieht aus wie U+02D8 BREVE)
  119. ACHTUNG: Tote Tasten erzeugen selbst keine Ausgabe, sondern sorgen für eine Änderung des
  120. nachfolgend eingegebenen Zeichens. Beispiele: „T3 e“ ergibt „é“, „T3(2) n“ ergibt „ñ“.
  121. TIPP: Der Tote Zirkumflex gefolgt von einer Ziffer stellt diese hoch, Beispiel: „T1 2“ ergibt „²“.
  122. Andere Zeichen werden durch Composesequenzen hoch- oder tiefgestellt, Beispiele:
  123. „♫^x“ (genauer „Mod3+Tab Mod3+w x“) ergibt „ˣ“ und
  124. „♫_+“ (genauer „Mod3+Tab Mod3+v Mod3+b“) ergibt „₊“.
  125. Eine Darstellung eines toten Zeichens (Diakritika) selbst wird erreicht, indem ihm das
  126. geschützte Leerzeichen (Shift+Mod3+Space) nachgestellt wird; ein folgendes normales
  127. Leerzeichen ergibt hingegen die untote Variante.
  128. Beispiele: „T1 Shift+Mod3+Space“ ergibt „ˆ“, aber „T1 Space“ ergibt „^“.
  129. === Taste mit Bindestrichen, Gedankenstrich usw. ===
  130. Zu den Gedankenstrichen usw. siehe
  131. • https://wiki.neo-layout.org/wiki/Striche
  132. • http://www.matthias-kammerer.de/SonsTypo3.htm
  133. • http://de.wikipedia.org/wiki/Weicher_Trennstrich
  134. Taste rechts neben der 0
  135. ┌─────┐ 1 … - Bindestrich/Minusersatz (U+002D HYPHEN-MINUS)
  136. │— - ╌│ 2 … — Englischer Gedankenstrich (U+2014 EM DASH)
  137. │- ‑│ 3 …
  138. └─────┘ 4 … - KP_Minus
  139. 5 … ‑ Geschützter Bindestrich (U+2011 NON-BREAKING HYPHEN)
  140. 6 … ╌ Weicher Trennstrich (U+00AD SOFT HYPHEN) Achtung: Falsches Zeichen in der Grafik!
  141. Außerdem gibt es noch
  142. • den (echten) Hyphen (U+2010 HYPHEN) auf „Mod3+T3 Space“
  143. • das (echte) Minuszeichen (U+2212 MINUS SIGN) auf „Mod3+KP_-“,
  144. • den (deutschen) Gedankenstrich (U+2013 EN DASH) auf „Umschalt+Komma“
  145. • den Bindestrich/Minusersatz (U+002D HYPHEN-MINUS) auf „Mod3+t“.
  146. === Anführungszeichen ===
  147. Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Anf%C3%BChrungszeichen
  148. ┌─────┐
  149. │» ⊥│ 2 … » öffnendes doppeltes Guillemet (U+00BB RIGHT-POINTING DOUBLE ANGLE QUOTATION MARK)
  150. │4 › ♀│ 3 … › öffnendes einfaches Guillemet (U+203A SINGLE RIGHT-POINTING ANGLE QUOTATION MARK)
  151. └─────┘
  152. ┌─────┐
  153. │« · ∡│ 2 … « schließendes doppeltes Guillemet (U+00AB LEFT-POINTING DOUBLE ANGLE QUOTATION MARK)
  154. │5 ‹ ♂│ 3 … ‹ schließendes einfaches Guillemet (U+2039 SINGLE LEFT-POINTING ANGLE QUOTATION MARK)
  155. └─────┘
  156. ┌─────┐
  157. │„ ⇥ ∞│ 2 … „ öffnendes Gänsefüßchen (U+201E DOUBLE LOW-9 QUOTATION MARK)
  158. │8 ‚ ⟨│ 3 … ‚ öffnendes halbes Anführungszeichen (U+201A SINGLE LOW-9 QUOTATION MARK)
  159. └─────┘
  160. ┌─────┐
  161. │“ / ∝│ 2 … “ schließendes Gänsefüßchen, englisch öffnendes (U+201C LEFT DOUBLE QUOTATION MARK)
  162. │9 ‘ ⟩│ 3 … ‘ schließ. halb. Anführz., engl. öffn. halb. Anführz. (U+2018 LEFT SINGLE QUOTATION MARK)
  163. └─────┘
  164. ┌─────┐
  165. │” * ∅│ 2 … ” englisches schließendes Gänsefüßchen (U+201D RIGHT DOUBLE QUOTATION MARK)
  166. │0 ’ ₀│ 3 … ’ Apostroph, engl. schließendes halbes Anführungsz. (U+2019 RIGHT SINGLE QUOTATION MARK)
  167. └─────┘
  168. === Ziffern ===
  169. Für die Ziffern auf dem Keypad und die auf Ebene 4 wird die KP_-Variante verwendet.
  170. Für die Ziffern auf der ersten Ebene der Haupttastatur wird nicht die KP_-Variante verwendet.
  171. === Ebene 4 ===
  172. Auf Ebene 4 der Haupttastatur wird für die folgenden Zeichen die jeweilige KP_-Variante zurückgeliefert:
  173. • die Ziffern 0 bis 9
  174. • die Operationszeichen +-*/
  175. • das Komma auf d(4) liefert KP_Separator
  176. Für andere Zeichen der Ebene 4 werden hingegen nicht die KP_-Variante benutzt, namentlich:
  177. • der Punkt auf y(4) liefert . (und nicht KP_Decimal, da dies keine weitere Funktionalität bietet,
  178. jedoch Probleme (z.B. bei OpenOffice) bereitet)
  179. • alle Navigationselemente (die KP_-Vatianten bereiten in einigen Programmen Probleme; andererseits
  180. sind die KP_-Varianten in anderen, insbesondere älteren, Programmen wie xterm, xedit, … erforderlich)
  181. • für das zusätzliche Return auf p(4) wird Return – und nicht KP_Enter – verwendet.
  182. Ziel ist der Erhalt der vollen Funktionalität von Navigations- und Zahlenblock
  183. der Standardtastatur allein mit dem Hauptfeld der Tastatur.
  184. === Alle Ebenen – Haupttastatur ===
  185. ┌─────┬─────┬─────┬─────┬─────┬─────┬─────┬─────┬─────┬─────┬─────┬─────┬─────┬─────────┐
  186. │ˇ ˙ .│° ª ¬│§ º ∨│ℓ № ∧│» ⊥│« · ∡│$ £ ∥│€ ¤ →│„ ⇥ ∞│“ / ∝│” * ∅│— - ╌│¸ ¨ ¯│Backspace│
  187. │ˆ ↻ ˞│1 ¹ ₁│2 ² ₂│3 ³ ₃│4 › ♀│5 ‹ ♂│6 ¢ ⚥│7 ¥ ϰ│8 ‚ ⟨│9 ‘ ⟩│0 ’ ₀│- ‑│` ˚ ῾│ ⌫ │
  188. ├─────┴──┬──┴──┬──┴──┬──┴──┬──┴──┬──┴──┬──┴──┬──┴──┬──┴──┬──┴──┬──┴──┬──┴──┬──┴──┬──────┤
  189. │ Tab⇤ │X ⇞ Ξ│V ⌫ √│L ⇡ Λ│C ⌦ ℂ│W ⇟ Ω│K ¡ ×│H 7 Ψ│G 8 Γ│F 9 Φ│Q + ℚ│ẞ − ∘│˜ ˝ ˘│ │
  190. │ Tab⇥ ♫ │x … ξ│v _ │l [ λ│c ] χ│w ^ ω│k ! κ│h < ψ│g > γ│f = φ│q & ϕ│ß ſ ς│´ / ᾿│Return│
  191. ├────────┴┬────┴┬────┴┬────┴┬────┴┬────┴┬────┴┬────┴┬────┴┬────┴┬────┴┬────┴┬────┴┐ │
  192. │ Mod │U ⇱ ⊂│I ⇠ ∫│A ⇣ ∀│E ⇢ ∃│O ⇲ ∈│S ¿ Σ│N 4 ℕ│R 5 ℝ│T 6 ∂│D , Δ│Y . ∇│ Mod │ ⏎ │
  193. │ 3 │u \ │i / ι│a { α│e } ε│o * ο│s ? σ│n ( ν│r ) ρ│t - τ│d : δ│y @ υ│ 3 │ │
  194. ├──────┬──┴──┬──┴──┬──┴──┬──┴──┬──┴──┬──┴──┬──┴──┬──┴──┬──┴──┬──┴──┬──┴──┬──┴─────┴─────┤
  195. │CapsLk│ Lock│Ü ⌧ ∪│Ö ⇥ ∩│Ä ⎀ ℵ│P ⏎ Π│Z ↶ ℤ│B : ⇐│M 1 ⇔│– 2 ⇒│• 3 ↦│J ; Θ│ CapsLock │
  196. │Umsch │Mod4 │ü # │ö $ ϵ│ä | η│p ~ π│z ` ζ│b + β│m % μ│, " ϱ│. ' ϑ│j ; θ│ Umschalt │
  197. ├──────┼─────┴┬────┴─┬───┴─────┴─────┴─────┴─────┴─────┴────┬┴─────┼─────┴┬──────┬──────┤
  198. │ Strg │ │ Alt │Leerzeichen␣ 0 schmal ¦ │ Lock │ │ Menü │ Strg │
  199. │ │ │ │Leerzeichen␣ Leerzeichen␣ geschützt ⍽ │Mod4 │ │ │ │
  200. └──────┴──────┴──────┴──────────────────────────────────────┴──────┴──────┴──────┴──────┘
  201. === Erste Ebene – Miniatur ===
  202. ┌───┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬──────┐
  203. │ ˆ │1│2│3│4│5│6│7│8│9│0│-│`│ Back │
  204. ├───┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬─────┤
  205. │Tab⇥│x│v│l│c│w│k│h│g│f│q│ß│´│ Ret │
  206. ├────┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴─┐ │
  207. │ M3 │u│i│a│e│o│s│n│r│t│d│y│M3│ │
  208. ├───┬─┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴──┴───┤
  209. │Ums│M4│ü│ö│ä│p│z│b│m│,│.│j│ Umsch │
  210. ├───┼──┼─┴┬┴─┴─┴─┴─┴─┴┬┴─┼─┴┬──┬───┤
  211. │Str│Fe│Al│Leerzeichen│M4│Fe│Me│Str│
  212. └───┴──┴──┴───────────┴──┴──┴──┴───┘
  213. === Zweite Ebene – Miniatur ===
  214. ┌───┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬──────┐
  215. │ ˇ │°│§│ℓ│»│«│$│€│„│“│”│—│¸│ Back │
  216. ├───┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬─────┤
  217. │Tab⇤│X│V│L│C│W│K│H│G│F│Q│ẞ│˜│ Ret │
  218. ├────┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴─┐ │
  219. │ M3 │U│I│A│E│O│S│N│R│T│D│Y│M3│ │
  220. ├───┬─┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴──┴───┤
  221. │CpL│M4│Ü│Ö│Ä│P│Z│B│M│–│•│J│ Cps_Lk│
  222. ├───┼──┼─┴┬┴─┴─┴─┴─┴─┴┬┴─┼─┴┬──┬───┤
  223. │Str│Fe│Al│Leerzeichen│M4│Fe│Me│Str│
  224. └───┴──┴──┴───────────┴──┴──┴──┴───┘
  225. === Dritte Ebene – Miniatur ===
  226. ┌───┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬──────┐
  227. │ ↻ │¹│²│³│›│‹│¢│¥│‚│‘│’│ │˚│ Back │
  228. ├───┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬─────┤
  229. │ ♫ │…│_│[│]│^│!│<│>│=│&│ſ│/│ Ret │
  230. ├────┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴─┐ │
  231. │ M3 │\│/│{│}│*│?│(│)│-│:│@│M3│ │
  232. ├───┬─┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴──┴───┤
  233. │Ums│M4│#│$│|│~│`│+│%│"│'│;│ Umsch │
  234. ├───┼──┼─┴┬┴─┴─┴─┴─┴─┴┬┴─┼─┴┬──┬───┤
  235. │Str│Fe│Al│Leerzeichen│M4│Fe│Me│Str│
  236. └───┴──┴──┴───────────┴──┴──┴──┴───┘
  237. === Vierte Ebene – Miniatur ===
  238. ┌───┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬──────┐
  239. │ ˙ │ª│º│№│ │·│£│¤│⇥│/│*│-│¨│ Back │
  240. ├───┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬─────┤
  241. │ │⇞│⌫│⇡│⌦│⇟│¡│7│8│9│+│−│˝│ Ret │
  242. ├────┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴─┐ │
  243. │ M3 │⇱│⇠│⇣│⇢│⇲│¿│4│5│6│,│.│M3│ │
  244. ├───┬─┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴──┴───┤
  245. │Ums│4L│⌧│⇥│⎀│⏎│↶│:│1│2│3│;│ Umsch │
  246. ├───┼──┼─┴┬┴─┴─┴─┴─┴─┴┬┴─┼─┴┬──┬───┤
  247. │Str│Fe│Al│ 0 │4L│Fe│Me│Str│
  248. └───┴──┴──┴───────────┴──┴──┴──┴───┘
  249. === Fünfte Ebene – Miniatur ===
  250. ┌───┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬──────┐
  251. │ ˞ │₁│₂│₃│♀│♂│⚥│ϰ│⟨│⟩│₀│‑│῾│ Back │
  252. ├───┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬─────┤
  253. │ 4Lk│ξ│ │λ│χ│ω│κ│ψ│γ│φ│ϕ│ς│᾿│ Ret │
  254. ├────┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴─┐ │
  255. │ M3 │ │ι│α│ε│ο│σ│ν│ρ│τ│δ│υ│M3│ │
  256. ├───┬─┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴──┴───┤
  257. │Ums│M4│ │ϵ│η│π│ζ│β│μ│ϱ│ϑ│θ│ Umsch │
  258. ├───┼──┼─┴┬┴─┴─┴─┴─┴─┴┬┴─┼─┴┬──┬───┤
  259. │Str│Fe│Al│geschützt ⍽│M4│Fe│Me│Str│
  260. └───┴──┴──┴───────────┴──┴──┴──┴───┘
  261. === Sechste Ebene – Miniatur ===
  262. ┌───┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬──────┐
  263. │ . │¬│∨│∧│⊥│∡│∥│→│∞│∝│∅│╌│¯│ Back │
  264. ├───┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬─────┤
  265. │ │Ξ│√│Λ│ℂ│Ω│×│Ψ│Γ│Φ│ℚ│∘│˘│ Ret │
  266. ├────┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴─┐ │
  267. │ M3 │⊂│∫│∀│∃│∈│Σ│ℕ│ℝ│∂│Δ│∇│M3│ │
  268. ├───┬─┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴──┴───┤
  269. │Ums│M4│∪│∩│ℵ│Π│ℤ│⇐│⇔│⇒│↦│Θ│ Umsch │
  270. ├───┼──┼─┴┬┴─┴─┴─┴─┴─┴┬┴─┼─┴┬──┬───┤
  271. │Str│Fe│Al│ schmal ¦ │M4│Fe│Me│Str│
  272. └───┴──┴──┴───────────┴──┴──┴──┴───┘
  273. === Pseudo‑Ebene – Miniatur ===
  274. ┌───┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬──────┐
  275. │ ⍓ │ │ │ │ │ │ │ │⇤│/│*│-│ │ Back │
  276. ├───┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬─────┤
  277. │ │⇞│⌫│⇡│⌦│⇟│ │7│8│9│+│ │ │ Ret │
  278. ├────┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴─┐ │
  279. │ M3 │⇱│⇠│⇣│⇢│⇲│ │4│5│6│,│.│M3│ │
  280. ├───┬─┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴──┴───┤
  281. │Ums│4L│⌧│⇤│⎀│⏎│↷│ │1│2│3│ │ Umsch │
  282. ├───┼──┼─┴┬┴─┴─┴─┴─┴─┴┬┴─┼─┴┬──┬───┤
  283. │Str│Fe│Al│ 0 │4L│Fe│Me│Str│
  284. └───┴──┴──┴───────────┴──┴──┴──┴───┘
  285. == Ziffernblock ==
  286. Um die Vielseitigkeit und Funktionsfähigkeit der Neo‐Tastatur zu gewährleisten,
  287. sollten für alle Elemente auf dem Keypad wenn möglich die KP_‐Variante
  288. verwendet werden, sofern diese auch under QWERTZ zum Einsatz kommen.
  289. Zusätzliche KP_-Keysyms wie KP_Tab werden jedoch nicht benutzt, da sie in
  290. vielen Programmen nicht die erwartete Funktionalität erbringen.
  291. === Legende – Ziffernblock ===
  292. ┌───────┐ 1 … 1. Ebene (kein Mod) │ 4 … 4. Ebene (Mod4)
  293. │ 2 4 6 │ 2 … 2. Ebene (Umschalt) │ 5 … 5. Ebene (Mod3+Umschalt)
  294. │ 1 3 5 │ 3 … 3. Ebene (Mod3) │ 6 … 6. Ebene (Mod3+Mod4)
  295. └───────┘
  296. === Rechenzeichen ===
  297. ┌───────┐ 1 … ASCII-Schrägstrich
  298. │ / ⁄ ∣ │ 2 … ASCII-Schrägstrich
  299. │ / ÷ ⌀ │ 3 … Geteiltzeichen (U+00F7 DIVISION SIGN)
  300. └───────┘ 4 … schräger Bruchstrich (U+2044 FRACTION SLASH)
  301. 5 … Durchmesser (U+2300 DIAMETER SIGN)
  302. 6 … ist ein Teiler von (U+2223 DIVIDES)
  303. ┌───────┐ 1 … ASCII-Malzeichen
  304. │ * × ⊗ │ 2 … ASCII-Malzeichen
  305. │ * ⋅ ⊙ │ 3 … Malpunkt (U+22C5 DOT OPERATOR)
  306. └───────┘ 4 … Malkreuz (U+00D7 MULTIPLICATION SIGN)
  307. 5 … (U+2299 CIRCLED DOT OPERATOR)
  308. 6 … (U+2297 CIRCLED TIMES)
  309. ┌───────┐ 1 … ASCII-Minus
  310. │ - ∖ ∸ │ 2 … ASCII-Minus
  311. │ - − ⊖ │ 3 … echtes Minuszeichen (U+2212 MINUS SIGN)
  312. └───────┘ 4 … ohne (U+2216 SET MINUS)
  313. 5 … (U+2296 CIRCLED MINUS)
  314. 6 … (U+2238 DOT MINUS)
  315. ┌───────┐ 1 … ASCII-Plus
  316. │ + ∓ ∔ │ 2 … ASCII-Plus
  317. │ + ± ⊕ │ 3 … Plus-Minus (U+00B1 PLUS-MINUS SIGN)
  318. └───────┘ 4 … Minus-Plus (U+2213 MINUS-OR-PLUS SIGN)
  319. 5 … (U+2295 CIRCLED PLUS)
  320. 6 … (U+2214 DOT PLUS)
  321. ┌───────┐ 1 … KP_Separator (ergibt ein Komma)
  322. │. Del ″│ 2 … Punkt (explizit)
  323. │, , ′│ 3 … Komma (explizit)
  324. └───────┘ 4 … Delete
  325. 5 … Minutenzeichen (U+2032 PRIME)
  326. 6 … Sekundenzeichen (U+2033 DOUBLE PRIME)
  327. === Alle Ebenen – Ziffernblock ===
  328. ┌───────┬───────┬───────┬───────┐
  329. │ ⇤ ≠ ≡ │ / ⁄ ∣ │ * × ⊗ │ - ∖ ∸ │
  330. │ ⇥ = ≈ │ / ÷ ⌀ │ * ⋅ ⊙ │ - − ⊖ │
  331. ├───────┼───────┼───────┼───────┤
  332. │✔ Hom ⌈│✘ KP↑ ⋂│† PgU ⌉│ │
  333. │7 ↕ ≪│8 ↑ ∩│9 vec ≫│ │
  334. ├───────┼───────┼───────┤ │
  335. │♣ KP← ⊆│€ Beg ⊷│‣ KP→ ⊇│ + ∓ ∔ │
  336. │4 ← ⊂│5 : ⊶│6 → ⊃│ + ± ⊕ │
  337. ├───────┼───────┼───────┼───────┤
  338. │♦ End ⌊│♥ KP↓ ⋃│♠ PgD ⌋│ │
  339. │1 ↔ ≤│2 ↓ ∪│3 ⇌ ≥│ │
  340. ├───────┴───────┼───────┤ │
  341. │ ␣ Ins □ │. Del ″│ │
  342. │ 0 % ‰ │, , ′│ Enter │
  343. └───────────────┴───────┴───────┘
  344. === Erste Ebene – Miniatur ===
  345. ┌───┬───┬───┬───┐
  346. │ ⇥ │ / │ * │ - │
  347. ├───┼───┼───┼───┤
  348. │ 7 │ 8 │ 9 │ │
  349. ├───┼───┼───┤ │
  350. │ 4 │ 5 │ 6 │ + │
  351. ├───┼───┼───┼───┤
  352. │ 1 │ 2 │ 3 │ │
  353. ├───┴───┼───┤ │
  354. │ 0 │ , │Ent│
  355. └───────┴───┴───┘
  356. === Zweite Ebene – Miniatur ===
  357. ┌───┬───┬───┬───┐
  358. │ ⇤ │ / │ * │ - │
  359. ├───┼───┼───┼───┤
  360. │ ✔ │ ✘ │ † │ │
  361. ├───┼───┼───┤ │
  362. │ ♣ │ € │ ‣ │ + │
  363. ├───┼───┼───┼───┤
  364. │ ♦ │ ♥ │ ♠ │ │
  365. ├───┴───┼───┤ │
  366. │ ␣ │ . │Ent│ ␣ is a character, not space!
  367. └───────┴───┴───┘
  368. === Dritte Ebene – Miniatur ===
  369. ┌───┬───┬───┬───┐
  370. │ = │ ÷ │ ⋅ │ − │
  371. ├───┼───┼───┼───┤
  372. │ ↕ │ ↑ │vec│ │
  373. ├───┼───┼───┤ │
  374. │ ← │ : │ → │ ± │
  375. ├───┼───┼───┼───┤
  376. │ ↔ │ ↓ │ ⇌ │ │
  377. ├───┴───┼───┤ │
  378. │ % │ , │Ent│
  379. └───────┴───┴───┘
  380. === Vierte Ebene – Miniatur ===
  381. ┌───┬───┬───┬───┐
  382. │ ≠ │ ⁄ │ × │ ∖ │
  383. ├───┼───┼───┼───┤
  384. │Hom│KP↑│PgU│ │
  385. ├───┼───┼───┤ │
  386. │KP←│Beg│KP→│ ∓ │ Beg invokes click of the keyboard mouse
  387. ├───┼───┼───┼───┤
  388. │End│KP↓│PgD│ │
  389. ├───┴───┼───┤ │
  390. │ Ins │Del│Ent│
  391. └───────┴───┴───┘
  392. === Fünfte Ebene – Miniatur ===
  393. ┌───┬───┬───┬───┐
  394. │ ≈ │ ⌀ │ ⊙ │ ⊖ │
  395. ├───┼───┼───┼───┤
  396. │ ≪ │ ∩ │ ≫ │ │
  397. ├───┼───┼───┤ │
  398. │ ⊂ │ ⊶ │ ⊃ │ ⊕ │
  399. ├───┼───┼───┼───┤
  400. │ ≤ │ ∪ │ ≥ │ │
  401. ├───┴───┼───┤ │
  402. │ ‰ │ ′ │Ent│
  403. └───────┴───┴───┘
  404. === Sechste Ebene – Miniatur ===
  405. ┌───┬───┬───┬───┐
  406. │ ≡ │ ∣ │ ⊗ │ ∸ │
  407. ├───┼───┼───┼───┤
  408. │ ⌈ │ ⋂ │ ⌉ │ │
  409. ├───┼───┼───┤ │
  410. │ ⊆ │ ⊷ │ ⊇ │ ∔ │
  411. ├───┼───┼───┼───┤
  412. │ ⌊ │ ∪ │ ⌋ │ │
  413. ├───┴───┼───┤ │
  414. │ □ │ ″ │Ent│
  415. └───────┴───┴───┘
  416. === Pseudo-Ebene – Miniatur ===
  417. ┌───┬───┬───┬───┐
  418. │ ⍓ │ │ │ │
  419. ├───┼───┼───┼───┤
  420. │Hom│KP↑│PgU│ │
  421. ├───┼───┼───┤ │
  422. │KP←│Beg│KP→│ │ Beg invokes click of the keyboard mouse
  423. ├───┼───┼───┼───┤
  424. │End│KP↓│PgD│ │
  425. ├───┴───┼───┤ │
  426. │ Ins │Del│Ent│
  427. └───────┴───┴───┘
  428. == Zeichenerläuterungen ==
  429. Ξ … Xi, griechischer Majuskel (U039E)
  430. Λ … Lambda, griechischer Majuskel (U039B)
  431. ℂ … Menge der komplexen Zahlen (U2102)
  432. Ω … Omega, griechischer Majuskel (U03A9)
  433. √ … Wurzel aus (U221A)
  434. Ψ … Psi, griechischer Majuskel (U03A8)
  435. Γ … Gamma, griechischer Majuskel (U0393)
  436. Φ … Phi, griechischer Majuskel (U03A6)
  437. ℚ … Menge der rationalen Zahlen (U211A)
  438. ∘ … Verknüpfungsoperator (U2218)
  439. ∫ … Integral (U222B)
  440. ∀ … Allquantor ; für alle (U2200)
  441. ∃ … Existenzquantor ; es gibt (U2203)
  442. ∈ … Element von (U2208)
  443. Σ … Sigma, griechischer Majuskel (U03A3)
  444. ℕ … Menge der natürlichen Zahlen (U2115)
  445. ℝ … Menge der reellen Zahlen (U211D)
  446. ∂ … partielle Ableitung (U2202)
  447. Δ … Delta, griechischer Majuskel (U0394)
  448. ∇ … Nablaoperator (Gradient, Divergenz, Rotation) (U2207)
  449. ∝ … proportional zu (U221D)
  450. ℵ … Kardinalzahlen, Aleph-Symbol (U2135)
  451. Π … Pi, griechischer Majuskel (U03A0)
  452. ℤ … Menge der ganzen Zahlen (U2124)
  453. ⇒ … Implikation ; daraus folgt ; hinreichend für (U21D2)
  454. ⇔ … Äquivalenzzeichen (U21D4)
  455. ⇐ … notwendig für ; nur dann, wenn (U21D0)
  456. Θ … Theta, griechischer Majuskel (U0398)
  457. ≡ … identisch (U2261)
  458. □ … Beweisende (qed) (U25A1)
  459. ⊙ … direkte Summe ; Vektor aus der Ebene zeigend (U2299)
  460. ⊗ … Tensorprodukt ; Vektor in die Ebene zeigend (U2297)
  461. ∞ … unendlich (U221E)
  462. ª … weiblicher Ordinalindikator (2ª) (U00AA)
  463. º … männlicher Ordinalindikator (1º) (U00BA)
  464. == Hinweise zu Doppelbelegungen in Unicode ==
  465. Griechische Minuskel und Majuskel besitzten in der Regel eine weitere
  466. Bedeutung, z.B.
  467. • Δ für Differenz oder Fehler
  468. • Θ für homöopathische Urtinktur
  469. • Γ für Gammafunktion
  470. Einige finden sich darum an mehreren Stellen im Unicode, um (eventuelle)
  471. Unterschiede deutliche machen zu können. Zur Platzersparnis haben wir stets
  472. eines (das einfachste und allgemeinste) Zeichen aufgenommen:
  473. • Ω (U03A9) ; Einheit des Widerstandes Ohm (U2126)
  474. • Σ (U03A3) ; Summenzeichen (U2211)
  475. • Δ (U0394) ; Laplaceoperator (U2206) ; Dreieck, symmetrische Differenz (U25B3)
  476. • ∇ (U2207) ; Dreieck (U25BD)
  477. • Π (U03A0) ; Produktzeichen ∏ (U220F)
  478. • μ (U03BC) ; SI-Vorsilbe micro (U00B5)