2 ErfahrungsberichtMiche
qwertfisch edited this page 7 months ago

(Erfahrungsberichte von Umsteigern)

Miche

November 2010

In der Schule habe ich 1995 das Zehnfingerschreiben gelernt. Uns wurde unreflektiert das Qwertz-Layout beigebracht. Damals habe ich gefragt, warum die Buchstaben denn so chaotisch angeordnet sind. Zur Antwort bekam ich nur den unbefriedigenden Standardsatz, dass das halt so sei wie es ist und ich solle das einfach so hinnehmen. Ich nahm mir den ‚guten Rat‘ zu Herzen und schrieb 10 Jahre lang mit Qwertz. Ein alternatives Layout wäre damals allerdings problematisch gewesen, da ich anfangs Zuhause noch mit einer Schreibmaschine übte.

Ende 2005 erfuhr ich durch einen Kommilitonen vom Dvorak-Layout. Daraufhin informierte ich mich ein bisschen über alternative Layouts. Ich stieß auch auf die Seite von Hanno und entschied mich für ‚NEO 1.0‘ und gegen die Entwicklerversion ‚NEO 1.1‘. Von da an bin ich konsequent umgestiegen, habe aber leider vorher keine Geschwindigkeitsmessung mit Qwertz gemacht. Allerdings bin ich der Ansicht, dass Übung einen viel größeren Einfluss auf die Tippgeschwindigkeit hat als das Layout. Das Tippgefühl jedenfalls ist viel angenehmer geworden mit Neo. Jahrelang war ich zufrieden mit Neo 1.0 und verlernte Qwertz.

2009 habe ich dann die neue Neo-Seite entdeckt, als ich einen Windows-Treiber brauchte. Anfangs habe ich ein wenig gehadert, den Neo 2.0-Autohotkey-Treiber zu verwenden. Im Nachhinein war allerdings alle Sorge unbegründet. Vor allem die dritte und vierte Ebene sind ein enormer Fortschritt, der den der ersten Ebenen meiner Meinung nach noch übersteigt. Außerdem ist das Umlernen schneller gegangen als bei den Buchstaben. Mit dem Treiber hatte ich nie Probleme.

Wenn ich heute vor der Entscheidung für ein alternatives Layout stünde, würde ich zunächst Qwertz weiterverwenden, aber mit den höheren Ebenen von Neo 2 (und einem eigenen Navigationsblock). Wenn Neo 3 fertig ist, würde ich – und das werde ich auch – auf Neo 3 umsteigen, da ich deutliche Verbesserungen auf den ersten Ebenen erwarte. Den erneuten Umlernaufwand werde ich dafür gern in Kauf nehmen.

Miche