Browse Source

replace Quickguide with download/installation page

master
Ulli Kehrle 10 months ago
parent
commit
9b96e9a3be
Signed by untrusted user: hrnz GPG Key ID: 06E88726998AB3C7
  1. 39
      docs/Download/index.md
  2. 33
      docs/Quickguide/index.md

39
docs/Download/index.md

@ -0,0 +1,39 @@
# Download / Installation
## Windows
[NeoVars herunterladen](//dl.neo-layout.org/neo20.exe){: .md-button .md-button--primary}
[BoneVars herunterladen](//dl.neo-layout.org/bone20.exe){: .md-button .md-button--primary}
[NeoQwertzVars herunterladen](//dl.neo-layout.org/neoqwertz20.exe){: .md-button .md-button--primary}
Für eine korrekte Funkton muss in Windows das deutsche Qwertz-Layout eingestellt sein.
Es gibt auch andere Treiber, die gewisse Vor- und Nachteile haben.
Mehr Informationen dazu finden sich [hier](/Benutzerhandbuch/Installation/)
## Linux
Alle drei Varianten sind in der normalen [Linux-Tastaturkonfiguration](https://www.freedesktop.org/wiki/Software/XKeyboardConfig/) vorhanden und müssen nur in den Einstellungen ausgewählt werden.
*Beachte*: Bei der Kombination mit dem „basic“ Layout (oder anderen Layouts mit wenigen Ebenen) sollte Neo das primäre Layout sein.
Die Varianten [Bone](/Layouts/bone) und [NeoQwertz](/Layouts/neoqwertz) werden von manchen Desktops standardmäßig nicht angezeigt.
Bei Gnome kann man aber durch Eingabe von `gsettings set org.gnome.desktop.input-sources show-all-sources true` in einem Terminal alle Layouts in den Tastatureinstellungen anzeigen lassen.
Für eine Vielzahl von Desktops und Distributionen befinden im [Handbuch](/Benutzerhandbuch/Linux/) genaue Anleitungen.
[XCompose heruterladen](//dl.neo-layout.org/XCompose){: .md-button .md-button--primary}
Um alle [toten Tasten und Compose-Sequenzen](/Benutzerhandbuch/Tote-Tasten-und-Compose/) benutzen zu können, muss die Neo-Compose-Datei als `~/.XCompose` gespeichert werden.
## Mac OS
[neo.keylayout herunterladen](//dl.neo-layout.org/neo.keylayout){: .md-button .md-button--primary}
[bone.keylayout herunterladen](//dl.neo-layout.org/neo.keylayout){: .md-button .md-button--primary}
[neo.icns herunterladen](//dl.neo-layout.org/neo.icns){: .md-button}
Die Dateien in `/Library/Keyboard Layouts` speichern.
Anschließend kann das Layout in den Systemeinstellungen unter »Tastatur → Eingabequellen« aktiviert werden.
Für die höheren Ebenen muss das Programm [Karabiner-Elements](https://karabiner-elements.pqrs.org/) benutzt werden.
Dort die [Neo2-Regeln](https://ke-complex-modifications.pqrs.org/#neo2) importieren und anschließend die Regeln »Neo2 mod 3 and 4 keys«, »Neo2 layer 4«, »Neo2 layer 6« und »Toggle caps_lock by pressing left_shift + right_shift at the same time« aktivieren.

33
docs/Quickguide/index.md

@ -1,33 +0,0 @@
# Quickguide
!!! warning "Todo/Notes"
* Schneller Zugriff auf wichtiges, nicht zu viel Text! Details kommen ins Benutzerhandbuch
## Download/Installation
!!! warning "Todo/Notes"
* Neo, Neo-Qwertz, bone? Noch andere?
### Windows
### Mac
### Linux
Seit April 2016 sind alle Varianten des Neo-Layouts in der normalen [Linux-Tastaturkonfiguration](https://www.freedesktop.org/wiki/Software/XKeyboardConfig/) vorhanden. Es ist also keine Installation erforderlich und man muss das gewünschte Layout nur in den Einstellungen seiner Linux-Distribution aktivieren.
Die Varianten [Bone](/Layouts/bone) und [NeoQwertz](/Layouts/neoqwertz) werden als „eher exotisch“ geführt und werden deshalb von manchen Desktopumgebungen (etwa Gnome und XFCE) standardmäßig ausgeblendet. Bei Gnome kann man aber durch Eingabe von `gsettings set org.gnome.desktop.input-sources show-all-sources true` in einem Terminal alle Layouts in den Tastatureinstellungen anzeigen lassen, für andere Desktopumgebungen sei auf den Eintrag im [Handbuch](/Benutzerhandbuch/Linux/) verwiesen.
Benutzer von Xorg können die Layouts durch `setxkbmap de neo` bzw. `setxkbmap de bone` oder `setxkbmap de neo_qwertz` temporär laden und durch `sudo localectl set-x11-keymap --no-convert de pc105 neo` bzw. `bone` und `neo_qwertz` statt `neo` fest einstellen.
!!! warning "Achtung"
Beachte, dass die Konfiguration der Tote-Taste-Kombinationen beim Linux-Desktop
unabhängig vom Tastaturlayout ist. Um den vollen Funktionsumfang der Neo-Layouts
zu nutzen, muss die spezielle [Neo-`Compose`-Datei](https://neo-layout.org/download/XCompose) als `~/.XCompose` installiert werden.
Für die Installation der Layouts für die „alte“ Linux-Konsole siehe den entsprechenden Eintrag im [Handbuch](/Benutzerhandbuch/Linux/#installation-der-konsolen-keymap).
!!! warning "Todo/Notes"
* Grafiken für die Layouts aus [Download](#download)
* evtl hilfreich: [grafik](https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/src/branch/master/grafik)
* [layout editor](http://www.keyboard-layout-editor.com/)
Loading…
Cancel
Save