Update 'docs/Hardware/Hardwaretreiber.md'

pull/15/head
hrnz 2 years ago
parent b2500cc168
commit 835a4c60fd
  1. 6
      docs/Hardware/Hardwaretreiber.md

@ -18,17 +18,17 @@ Bei einer Hardware-Umsetzung greift man an dieser Stelle ein. Man sendet anstell
## Vor- und Nachteile
### Vorteile
* Keine Installation erforderlich
* Fir Basisfunktionalität keine Installation erforderlich (Sonderzeichen benötigen je nach System Einrichtung und potentiell Wechsel des Modus der Tastatur)
* Keine Probleme mit dem Layout bei Remote-Arbeit
* Keine Probleme bei Erkennung der zusätzlichen Modifier bei diversen Software-Produkten
* Verwendung von 2 Tastaturen mit unterschiedlichen Layouts gleichzeitig möglich (bspw. Paar-Programmierung, Remote Support)
* Verwendung von 2 Tastaturen mit unterschiedlichen Layouts ohne Konfigurationsaufwand gleichzeitig möglich (bspw. Paar-Programmierung, Remote Support)
* Vermeidung jeglicher weiterer Seiteneffekte des Layouts
* Einwandfreie Funktion von Standard-Tastenkombinationen
### Nachteile
* Spezielle Hardware erforderlich
* Beim Adapter sind Zusatzfunktionen der Tastatur nur begrenzt nutzbar (abhängig vom Umfang der Umsetzung des HID-Standards)
* Im Softwarelayout nicht enthalte Zeichen (bspw. griechische Zeichen) können nicht durch einen Tastaturcodes dargestellt werden, da sie eben nicht existieren für das Layout. Es muss sich hier der Betriebssystem-Bordmittel, wie bei Windows bspw. `Alt` + `Num-Block` bedient werden. Diese Makros funktionieren bei Windows wiederrum lückenhaft.
* Im Softwarelayout nicht enthalte Zeichen (bspw. griechische Zeichen) können nicht durch einen Tastaturcodes dargestellt werden, da sie eben nicht existieren für das Layout. Es muss sich hier der Betriebssystem-Bordmittel, wie bei Windows bspw. `Alt` + `Num-Block` bedient werden. Diese Makros funktionieren wiederrum nur sehr lückenhaft und malen beim Benutzen meist Artefakte auf den Bildschirm (bei Windows werden die Anfangsbuchstaben der Texte in der Menuleiste unterstrichen; bei der entsprechenden Linux-Funktion erscheint der Codepoint erst auf dem Bildschirm, bevor das Zeichen ersetzt wird). Die Eingabe solcher Sonderzeichen ist teilweise spürbar langsamer als bei einem Softwarelayout.
* Nicht nutzbar auf Laptop-Tastaturen
* Compose-Sequenzen auf Speicher der Hardware beschränkt

Loading…
Cancel
Save