Neo ist eine ergonomische Tastaturbelegung, welche für die deutsche Sprache optimiert ist. https://neo-layout.org
You can not select more than 25 topics Topics must start with a letter or number, can include dashes ('-') and can be up to 35 characters long.
 
 
 
 
 
 
neo-layout/linux/bin
dennis a80300ac2c Minor: Für dieses Skript ist der bash-Interperter notwendig, da sh mehr Fehler ausgibt. 12 years ago
..
installiere_neo Sofern nicht vorhanden, wird eine leere Datei ~/.profile angelegt 14 years ago
README Schreibweise von NEO/QWERTZ zu Neo/Qwertz geändert 13 years ago
asdf Keine Überprüfung der keysymdef.h durch asdf 13 years ago
beschreibe unterscheidung zwischen GNU und POSIX war sinnlos weil #!/bin/bash 15 years ago
neo num neo uiae und asdf angeglichen, kleine bugfixes 15 years ago
neo-compose Umlaute in den Kommentaren waren falsch codiert. 15 years ago
num num neo uiae und asdf angeglichen, kleine bugfixes 15 years ago
uiae Schreibweise von NEO/QWERTZ zu Neo/Qwertz geändert 13 years ago
wiemitneo Minor: Für dieses Skript ist der bash-Interperter notwendig, da sh mehr Fehler ausgibt. 12 years ago
wiemitneo.todo Xcompose 14 years ago

README

== installiere_neo ==
Das Skript ›installiere_neo‹ erlaubt eine einfache und saubere Installation von Neo
für einen Benutzer (keine root-Rechte erforderlich).


== Skriptordner in .profile eintragen ==
Der Ordner mit diesen Skripten sollte in der Variable $PATH eingetregen sein, um von überall verfügbar zu sein
Dazu sollte in der Datei ›.profile‹, die beim Login gelesen wird, folgende Zeilen eingetragen sein:
-------------------------------
# Neo:
PATH=$PATH:$(Pfad zu den Skripten) # für Neo-Skripte wie ›asdf‹ und ›uiae‹
export PATH # für Neo-Skripte wie ›asdf‹ und ›uiae‹
# asdf # mit einem # am Zeilenanfang bleibt Qwertz das Standardlayout, sonst ist es Neo
-------------------------------

Man beachte, dass die Skripte ausführbar sein müssen (chmod u+x ›Datei‹)


== uiae, asdf ==
asdf (linke Hand auf der Grundreihe abrollen) schaltet von Qwertz zu Neo um.
uiae ( “ “ “ “ “ “ ) “ “ Neo zu Qwertz um.

Verwendung:
asdf [Variante]
uiae [Belegung]

Bei beiden Angaben (Variante, Belegung) gelten folgende Prioritäten:
ⅰ) direkte Angabe hinter dem Skriptnamen
ⅱ) Definition in der persönlichen $HOME/.neorc
ⅲ) Definition in der systemweiten neo.conf
ⅳ) in der Skriptdatei angegebene Standardbelegung

Die Skripte ›asdf‹ und ›uiae‹ benutzten folgende Programme, die gegebenenfalls installiert werden müssen:
• numlockx
• setleds
• xset
• setxkbmap
• loadkeys (nur als root möglich)


== neo ==
Gibt die Neo-Tastaturbelegung des Buchstabenfeldes aus. Beispiele:
»neo« gibt die Tastaturbelegung mit allen Ebenen aus
»neo 1« gibt die erste Ebene der Tastaturbelegung aus
»neo 3« gibt die dritte Ebene der Tastaturbelegung aus
»neo 2 3 6« gibt die zweite, dritte und sechste Ebene aus
usw.

== num ==
Gibt die Neo-Tastaturbelegung des Ziffernblocks aus. Beispiele:
»num« – gibt die Tastaturbelegung mit allen Ebenen aus
»num 1« – gibt die erste Ebene der Tastaturbelegung aus
»num 3« – gibt die dritte Ebene der Tastaturbelegung aus
»num 2 3 6« – gibt die zweite, dritte und sechste Ebene aus
usw.


== wiemitneo ==
Gibt an, ob und wie ein Zeichen mit Neo ermöglicht werden kann.
Beispiel: »wiemitneo @«
-------------------------------
• @ gibt es direkt auf der Neo-Tastatur:
@ erreicht man mit Mod3+y

• @ ist über Compose folgendermaßen darstellbar:
<Multi_key> + <A> + <T>
-------------------------------

== beschreibe ==
Versucht, Zeichen anhand einer Beschreibung zu erraten und ruft »wiemitneo« auf
Beispiel: »beschreibe face«
-------------------------------
1) ☺
2) ☹
welches Zeichen suchen Sie: 1


• ☺ ist über Compose folgendermaßen darstellbar:
<Multi_key> + <colon> + <parenright>
-------------------------------


== neo-compose ==
Erstellt aus der originalen Compose und den Neo-Ergänzungen eine lokale
Compose-Datei (~/XCompose).